30.09.2016, 12:40 Uhr

Lebenshilfe Landeck Perfuchs mit den ÖBB auf großer Fahrt

38 Menschen mit Behinderung der Lebenshilfe Landeck Perfuchs gingen kürzlich gemeinsam mit den ÖBB auf große Fahrt (Foto: Lebenshilfe Landeck)

38 Menschen mit Behinderung, davon 9 Menschen im Rollstuhl, gingen am 13. September 2016 gemeinsam mit ihren Betreuerinnen und Betreuer auf große Fahrt – der unvergessliche Tag wurde für die Lebenshilfe Landeck dank der Unterstützung durch den ÖBB Personenverkehr Tirol möglich

LANDECK. Der heurige Ausflug der Lebenshilfe Landeck Perfuchs wird sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. 38 Menschen mit Behinderung, davon 9 Menschen im Rollstuhl, entdeckten mit ihren engagierten Betreuerinnen und Betreuern die faszinierende Welt der Eisenbahn. Für viele war dies zugleich die ERSTE Zugfahrt in ihrem Leben. Zudem war es auch die wahrscheinlich letzte Fahrt in dieser Zusammensetzung. Ein Teil der Klienten übersiedelt ab Spätherbst in die neue Werkstatt in Landeck Perjen. Um 9:50 Uhr fuhr die Gruppe mit dem Regionalexpress 5383 von Landeck nach Innsbruck. Während der Fahrt gab es die Möglichkeit, einen Blick in den Führerstand zu werfen um einmal einem Lokführer bei seiner Arbeit über die Schulter zu schauen. Zudem konnten die Vorzüge der modernen Zuggarnitur wie Klimaanlage, Elektronische Fahrgastinfo und stufenloser Einstieg getestet werden. Nach einem Besuch in der Tiroler Landeshauptstadt und einem schmackhaften Mittagessen im „Lunchhaus“ der Lebenshilfe Innsbruck ging es mit dem REX wieder retour nach Landeck. Für die Menschen mit Behinderung der Lebenshilfe Landeck Perfuchs und ihren Betreuerinnen und Betreuer ein unvergessliches Erlebnis, das dank der Unterstützung der ÖBB realisiert werden konnte. Zum Abschluss erklärten die Neo-Bahnfahrer unisono im Oberländer Dialekt: „Zugfoahre isch super, mir foahre wieder…“

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 111 Mio. Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2015 mit 96,3 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 40.031 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich 1.700 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Mio. Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.