21.05.2017, 15:43 Uhr

Neues Gerätehaus für FF Schnann gesegnet

Bgm. Manfred Matt, Kdt. Anton Scherl, Pfarrer Augustin und LH-Stv. Josef Geisler.
SCHANN (jota). Grund zum Feiern hatte die FF Schnann: das neue Gerätehaus konnte feierlich gesegnet und der Bestimmung übergeben werden.
Pfarrer Augustin segnete die neuen Räumlichkeiten, die ua Platz für zwei Fahrzeuge, einen Kommando-, Technik- oder zeitgemäßen Umkleideraum bieten. "Die Arbeit der Feuerwehren ist besonders wichtig", so auch Pfarrer Augustin bei der Segnung.
"Schnann hat 67 Feuerwehrmitglieder, davon 56 aktive", erklärte Kdt. Anton Scherl.
Das Gerätehaus wurde in ca. einjähriger Bauzeit fertiggestellt, die Kosten belaufen sich auf ca. 800.000 Euro. Ungefähr 1500 Stunden Eigenleistung wurden von der Feuerwehr erbracht. "Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde war sehr konstruktiv", dankte Scherl Bgm. Manfred Matt und Vbgm. Patrick Wolf.
LH-Stv. Josef Geisler betonte die Wichtigkeit der Kameradschaft und hob die Bedeutung der Feuerwehren in den Gemeinden hervor. Gleichzeitig dankte er auch Landtagsvizepräsident Anton Mattle für die Unterstützung im Bereich des Feuerwehrwesens. In den nächsten Jahren werde ein neues Feuerwehrauto notwendig werden, das Land werde auch hier sein Möglichstes tun, versprach Geisler.
Erfreut zeigten sich auch BH-Stv. Siggi Geiger, BFI Thomas Greuter, BFKdt. Hermann Wolf, BFKdt.-Stv. Hubert Senn oder Abschnittskdt. Martin Raffeiner.
Die Segnung wurde von den Schnanner Schützen und der Musikkapelle feierlich umrahmt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.