08.04.2017, 10:20 Uhr

NMS Prutz-Ried besuchte Fisser Bergbahnen und Tischlerei Tschallener

Die SchülerInnen der NMS Prutz-Ried mit dem GF der Bergbahnen Fiss, Benny Pregenzer (ganz li.). (Foto: Erwin Handle)
PRUTZ/RIED. Im Rahmen der Tiroler Tischler Trophy 2017 besuchten einige Schüler und Schülerinnen der 3. Klasse NMS Prutz-Ried u.U. die Fisser Bergbahnen sowie die Tischlerei von Patronanztischler Tschallener Stefan in Ried.
Die Herausforderung bei der Tischler Trophy besteht darin, aus den zur Verfügung gestellten Materialien, einfachen Holzlatten, ein kreatives und einmaliges Präsentationsmöbel zu realisieren. Dabei wird viel Wert darauf gelegt, dass die Kinder – von der Planung bis zum fertigen Möbelstück – so viel wie möglich selber machen. Patronanztischler und Werklehrer unterstützen das Projekt und geben praktische Tipps.
Die fertigen Werkstücke werden dann im Rahmen einer großen Abschlusspräsentation dem interessierten Publikum und einer Fachjury vorgestellt.
Das Team der NMS Prutz-Ried u.U., bestehend aus 22 Schülerinnen und Schülern der 3. Klassen mit ihren Werklehrern Christian Hager und Marco Wieser, sowie Schulwart Erwin Handle, nimmt dieses Jahr erstmals am Wettbewerb teil.
Mit dem Ziel, Ideen und Anregungen zum Thema „Präsentationsmöbel“ zu finden, besuchte die Projektgruppe die Fisser Bergbahnen. Geschäftsführer Benni Pregenzer führte durch die Räumlichkeiten und gab interessante Informationen zum Schigebiet. Anschließend ging es ins Familienrestaurant Sonnenburg, wo es eine leckere Stärkung gab.
Bei einem weiteren Betriebsbesuch in der Tischlerei Tschallener in Ried erhielten die Jugendlichen dann einen Einblick in die Arbeit eines Tischlers. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler mitverfolgen, wie aus einem rohen Fichtenbrett die für die Tischler Trophy benötigten Holzlatten entstehen. Eigentümer Stefan Tschallener führte die Gruppe dann noch durch den Betrieb und erklärte auch die Funktionsweise von einigen Maschinen.
Wir möchten uns auf diesem Wege recht herzlich bei Benni Pregenzer und Stefan Tschallener für die spannenden und kurzweiligen Betriebsbesichtigungen bedanken!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.