06.12.2017, 09:03 Uhr

Pfunds: Widerstand gegen die Staatsgewalt

Symbolbild (Foto: Polizei)

Ein 28 jähriger Pole ließ sich im Geschäft einschließen um eine strafbare Handlung vorzubereiten. Bei der anschließenden Amtshandlung biss der Mann einen Beamten.

PFUNDS. Ein polnischer Staatsbürger (28) ließ sich am 05.12.2017 beim Geschäftsschluss des M-Preis in Pfunds um 19.00 Uhr offensichtlich zur Vorbereitung einer strafbaren Handlung im Geschäft einschließen und löste in der Folge um 19.32 Uhr einen Alarm aus. Beim Eintreffen der Polizei hielt sich der Mann im Bereich des Eingangsbereiches des Geschäftes auf und wollte unbedingt das Geschäft verlassen, was ihm jedoch nicht gelang. Nach Aufschließen der Tür durch eine Angestellte wurde der Mann von der Polizei angehalten. Da er weder seine Identität bekannt noch seinen Wohnsitz bekanntgab, nahmen ihn die Beamten fest, wobei er sich dabei dermaßen aggressiv verhielt, dass ihm Handschellen angelegt werden mussten. Dabei biss er einen Beamten in den linken Unterarm, wodurch dieser unbestimmten Grades verletzt wurde. Der Mann wurde der Staatsanwaltschaft angezeigt. (Quelle: Polizei)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.