06.06.2017, 13:10 Uhr

Schulen unterstützen die Frizzey Light Organization

Die SchülerInnen der Privaten Neuen Praxismittelschule Zams mit Frizzey Greif. (Foto: Frizzey Light)

Friedensbotschafter und Multimediakünstler Frizzey Greif präsentierte mit Lebensgefährtin Christine Jarosch seine Hilfsprojekte.

ZAMS/PRUTZ. Inspiriert von den Kurzfilmen der Frizzey Light Organisation, die täglich öffentlich im Schaukasten in Prutz laufen, hat Judith Zöhrer ihre KollegInnen, Klassenvorstände und SchülerInnen überzeugen können diesen Verein zu unterstützen. 100 SchülerInnen der Privaten Neuen Praxismittelschule Zams unterstützen gemeinsam die „Frizzey Light non profit organization“, welche sich besonders der Erdbebenopfer in Nepal annimmt und vor Ort lebensnotwendige Hilfe leistet.
Mit Aktionen der vier Klassen über das Schuljahr verteilt wurde mit großem Einsatz zusammengearbeitet („Laufen für den guten Zweck“, „Gesunde-Jause-Projekt“, „Oster-Basar“) usw. von Judith Zöhrer und den Klassenvorständen organisiert, um genügend Spenden für diesen Verein zu sammeln.
"Frizzey Greif und Christine Jarosch kamen an unsere Schule und stellten die Organisation 'Frizzey Light', sowie ihre Projekte persönlich vor, mit beeindruckenden, lehrreichen Dokumentarfilmen. Was wir heute in den Filmen gesehen und gehört haben, macht uns schon sehr nachdenklich und allen bewusst, in welchem Land und Überfluss wir leben, wie gut es uns eigentlich geht.
Ich bewundere euer Engagement, eure Bereitschaft und körperliche Strapazen die ihr auf euch nehmt, direkt vor Ort so viel Hilfe diesen Leuten zu bringen", betont Dir. Thomas Stecher. "Alles Große in unserer Welt entsteht nur, wenn jemand mehr tut als er muss", laut Hermann Gemeiner.
"Es ist uns eine Ehre, Frizzey und Christine kennen gelernt zu haben und wissen was wirklich hinter der Organisation Frizzey Light steht. 'Rolling Stone' heißt der Bus, mit dem ihr in Nepal auf gefährlichen Wegen alles riskiert habt, wir wollen auch einen großen Stein ins Rollen bringen. Es freut mich, dass wir diese Projekte, diesen Verein unterstützen, weil wir sicher sein können, dass dieses Geld dort ankommt wo es ankommen soll, bei den Vergessenen, Unterdrückten, Hilflosen, Unschuldigen, nachhaltig direkt vor Ort", so Direktor Stecher weiter.


Etwas Sinnvolles bewegen

Die Übergabe an den Frizzey Light Verein des Erlöses des Jahresprojektes „Kinder helfen Kindern“ der Privaten Neuen Praxismittelschule findet beim Elterntag am 29. Juni 2017 statt. Somit schenken Kinder einen Baustein zur Soforthilfe für Benachteiligte.
"Herzlichen Dank an die Schulleitung Dir. Prof. Thomas Stecher, Klassenvorstände Judith Zöhrer, Hemma Staggl, Romana Senn-Stürz, Michaela Harold sowie den Lehrpersonen der neuen Praxismittelschule in Zams für die Einladung und besonders den SchülerInnen für die Unterstützung der non profit organization Frizzey Ligfht. Gemeinsam können wir sehr viel Sinnvolles bewegen. Kinder sind die Zukunft dieses Planeten", dankte Greif. "Together for a better world" mit einem humanitären Bewusstsein. "Es war toll mit euch in diesem professionellen Saal, den Verein, die Botschaften und Dokumentarfilme u.a. "Was uns die Welt wirklich vor Ort zu erzählen hat" , "In den Schuhen eines anderen" vorzustellen. Wir sind besonders stolz auf herzgebildete Mitmenschen und unsere Jugend, besonders in Tirol, die uns aktiv helfen, damit wir nachhaltig vor Ort helfen können. Für mehr Gerechtigkeit, Bildung, Empathie und Frieden auf diesem Planeten", so Greif abschließend.
Die nächste Schul-Präsentation findet in Pians auf Einladung von Klassenvorstand Dipl. Päd. Lea Jehle statt.
Alle Infos auf www.frizzey-light.org
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.