05.07.2017, 09:24 Uhr

Schwerer Arbeitsunfall in Pfunds

(Foto: Symbolbild Polizei)

33-Jähriger blieb mit dem Arbeitshandschuh auf einer Baustelle bei Betoneisen hängen, wobei sich zwei der Eisenstäbe durch seine rechte Hand bohrten und er sich schwere Verletzungen zuzog.

PFUNDS. Am 04.07.2017 gegen 16:20 Uhr lieferte ein 33-jähriger italienischer Staatsangehöriger mit einem Sattelkraftfahrzeug Baustahl zu einer Baustelle in Pfunds. Zum Abladen stieg der Mann auf die Ladebrücke des Fahrzeuges, um die Spanngurte zu lösen. Dabei rutschte er ab und blieb mit dem Arbeitshandschuh bei Betoneisen hängen, wobei sich zwei der Eisenstäbe durch seine rechte Hand bohrten und er sich schwere Verletzungen zuzog.
Weitere Arbeiter der Baustelle wurden durch die Schreie des Verletzten auf den Unfall aufmerksam, leisteten sogleich Erste Hilfe und alarmierten die Rettung.
Nach der Erstversorgung durch einen Arzt und Mitglieder der Rettung wurde der Verletzte von einem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.
(Quelle: Polizei)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.