30.11.2017, 13:13 Uhr

St. Anton: PKW stürzte in Rosanna

Der 22-jährige Lenker wurde bei dem Absturz nur leicht verletzt. (Foto: ZOOM.TIROL)

Ein 22-jähriger Lenker war mit seinem Auto auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen geraten und 20 Meter über eine Böschung in die Rosanna gestürzt.

ST. ANTON. Am 29. November 2017 gegen 21:55 Uhr lenkte ein 22-jähriger italienischer Staatsangehöriger seinen PKW auf der Arlbergstraße von St. Jakob am Arlberg kommend in Richtung St. Anton am Arlberg. In der sogenannten „Guhlkurve“ geriet er mit dem PKW auf der mit Schnee bedeckten Fahrbahn über den rechten Fahrbahnrand hinaus und stürzte ca. 20 Meter über eine steile Böschung in die Rosanna. Das Fahrzeug kam dort am Dach liegend zum Stillstand. Der 22-Jährige, der durch diesen Unfall nur leichte Verletzungen erlitt, konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und selbständig zur Straße hinaufklettern. Er wurde von der Rettung zum diensthabenden Arzt nach St. Anton am Arlberg gebracht.
Das stark beschädigte Fahrzeug wurde von den Feuerwehren aus St. Jakob und St. Anton am Arlberg geborgen. Die zwei Feuerwehren waren mit zwei Fahrzeugen und insgesamt 25 Mann im Einsatz. (Quelle: Polizei)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.