15.11.2017, 10:40 Uhr

St. Jakob/Schnann: Zwei Stadel angezündet – Polizei forschte Brandstifter aus

Die Polizei klärte die Brandursache des Stadelbrandes in St. Jakob am Arlberg. (Foto: ZOOM.TIROL)

Nach einem Brand wurden zwei Vorarlberger Jugendliche von der Polizei als Tatverdächtige ausgeforscht. Nach einem Fahrraddiebstahl in St. Anton am Arlberg begingen sie zwei Brandstiftungen.

ST. JAKOB/SCHNANN. Am 27. Oktober 2017 um 12:45 Uhr kam es in St. Jakob am Arlberg im Bereich der Hinterbalwiese zu einem Brand eines Stadels. Trotz der sofortigen Löschmaßnahmen durch die Feuerwehr St. Anton am Arlberg wurde der Stadel nahezu komplett zerstört. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand muss davon ausgegangen werden, dass es durch das Zutun eines Dritten zum Brandausbruch gekommen ist. Weiteres wurde um 18:20 Uhr bekannt, dass es in Pettneu im Ortsteil Schnann zu einer versuchten Brandstiftung eines Stadels gekommen ist. Die Brandstiftung in diesem Stadel missglückte jedoch und der Brand erlosch von selbst.
Nach intensiven Ermittlungen durch Beamte der Polizeiinspektionen St. Anton am Arlberg, Landeck und Bludenz konnten nun zwei Österreicher im Alter von 14 und 15 Jahren als Tatverdächtige ausgemittelt werden. Die beiden Jugendlichen waren am 27. Oktober mit dem Zug von Vorarlberg nach St. Anton am Arlberg gefahren. Dort stahlen sie zwei Fahrräder, fuhren in Richtung Landeck und begingen die oben angeführten Brandstiftungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.