12.09.2016, 08:39 Uhr

Tösens: Hirsch verursachte schweren Verkehrsunfall

Der Lenker und seine Beifahreiern wurden im Fahrzeug eingeklemmt. (Foto: ZOOM-Tirol)

Wegen eines Hirsches verriss ein 45-Jähriger seinen Pkw und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Der Unfall forderte drei teils schwer Verletzte.

TÖSENS. Am 11. September 2016, gegen 21:00 Uhr lenkte ein 45-jähriger Tiroler einen Pkw in Tösens auf der Reschenbundesstraße von Pfunds kommend in Richtung Prutz. Auf Höhe des Straßenkilometers 11,7 sprang plötzlich ein Rothirsch gegen die rechte Fahrzeugseite. Der 45-Jährige verriss den Pkw, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen den entgegenkommenden Pkw eines 47-jährigen Italieners. Der Pkw des Italieners geriet über den Fahrbahnrand und kam auf der Seite liegende zum Stillstand. Der 47-Jährige und seine Mitfahrerin, eine 48-jährige Tirolerin, wurden im Fahrzeug eingeklemmt. Sie mussten von der Feuerwehr mit der Bergeschere befreit werden und wurden anschließend von der Rettung mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Zams eingeliefert. Der 45-jähirge Pkw-Lenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ebenfalls in das Krankenhaus Zams eingeliefert. Der Hirsch war an der Unfallstelle verendet.
Im Einsatz standen die Rettung mit acht Sanitätern und drei Notärzten sowie die Feuerwehren Prutz, Ried i.O. und Tösens mit insgesamt ca. 80 Mann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.