27.10.2016, 13:00 Uhr

Zammer Senioren fuhren in den Süden

Die Senioren der Ortsgruppe Zams des Tiroler Seniorenbundes bei der Friedensglocke in Rovereto. (Foto: Seniorenbund)
ZAMS. Bei herrlichem Wetter führte die Reise vom 12. bis 14. Oktober 2016 der Ortsgruppe Zams des Tiroler Seniorenbundes über den Brennerpass Richtung Süden. Das Mittagessen genossen sie in der netten Altstadt von Trient. Bei der Weiterfahrt Richtung Garda, besichtigten sie die Friedensglocke in Rovereto. Die Glocke wurde aus Waffen des 1. Weltkrieges gegossen. Es ist die größte Glocke, die noch geläutet wird. Die Weiterfahrt führte die Senioren über Torbole, der malerischen Ostküste entlang, nach Garda, wo sie ihre Zimmer bezogen.
Am nächsten Tag besuchten die Senioren den Markt in Bardolino, der nach der Anzahl der Einkaufstaschen sicher ein Erfolg war. Nachmittags wurden sie zu einer Schifffahrt auf dem See abgeholt. Der Schiffführer erklärte ihnen viele Sehenswürdigkeiten, die
entlang des Sees zu finden sind.
Wegen des schlechten Wetters mussten sie leider die Fahrt nach Sirmione streichen und die Heimreise mit Unterbrechung in Bozen und am Reschenpass antreten. "Es waren drei nette Tage mit den Mitgliedern unserer Ortsgruppe, wobei auch Bewohner aus Landeck und der Ortsgruppe Schönwies dabei waren", berichtet Kassier Franz Schalber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.