10.01.2018, 11:25 Uhr

Liste Fritz stellte Bezirkskanditaten vor

Spitzenkanditat Clemens Kolm und Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider

Ein Imster steht der Bezirksliste des Bürgerforum Tirol in Landeck vor. Die Liste Fritz will ein stabiler Faktor für die Bürger darstellen.

LANDECK (das). Am Mittwoch, den 3. Jänner stellte die Liste Fritz ihren Spitzenkanditaten für die bevorstehende Landtagswahl für den Bezirk Landeck vor. Da der Spitzenkanditat der letzten Wahl Peter Rauchegger nicht mehr politisch aktiv ist fiel die Wahl auf Clemens Kolm, der die Bezirksliste vor Arthur Pircher anführen wird. Der 46-Jährige ist Organisationsreferent im Büro der Liste Fritz in Innsbruck und kommt eigentlich aus dem Nachbarbezirk Imst.  Durch seine Frau, welche aus dem Oberen Gericht kommt, hat er gute Beziehungen zum und im Bezirk Landeck. "Dies ist der Tatsache geschuldet, dass die Leute sich nicht trauen sich offen zu einer anderen Liste bekennen, die nicht Schwarz ist. Somit war die Spitzenkanditaten- Suche sehr schwer im Bezirk Landeck" erklärte Mag. Markus Sint.

Das Bürgerforum versteht sich als klare Oppositionspartei die als Gegenpol zur derzeitigen Regierung steht. "Wir verstehen uns als Kontrollpartei und entgegen der anderen Parteien  bekennen wir uns klar zur Oppositionsarbeit. Wir wollen eine klare Alternative für die Leute bilden!" betonte Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider. So wurden in der vergangenen Periode über 800 Initiativen (Anträge, Anfragen usw.) vom Bürgerforum eingebracht. Diese Ideen werden direkt von den Leuten auf der Straße eingeholt und man werde diese Leute würdig vertreten. Das dies durchaus funktioniert zeigten die kritischen Auseinandersetzung mit dem GKI oder Olympia und der Lösung in der Agrarfrage.
Eine Regierungsbeteiligung kommt für die Liste Fritz nur ohne die Volkspartei in Frage.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.