29.06.2016, 14:10 Uhr

Peter Rauchegger als Landtagsabgeordneter angelobt

Der Pianner Alt-Bgm. Peter Rauchegger mit Liste Fritz-Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider. (Foto: Liste Fritz)

Liste Fritz – Bürgerforum Tirol: Ehemaliger Bürgermeister von Pians vertritt Isabella Gruber im Juni-Landtag

PIANS/INNSBRUCK. Am Beginn der heutigen Landtagssitzung hat Landtagspräsident Herwig van Staa den ehemaligen Bürgermeister von Pians, Peter Rauchegger, als Landtagsabgeordneten des Fritzklubs angelobt. Rauchegger vertritt bei dieser Landtagssitzung Isabella Gruber, die sich aus privaten Gründen diesmal beurlauben lassen musste.
„Ich war 12 Jahre lange Bürgermeister von Pians, habe als solcher einiges an Erfahrung gesammelt und weiß, was es heißt, Probleme anzugehen und Lösungen umzusetzen. Es ist wichtig, dass Argumente ausgetauscht werden, aber noch wichtiger ist mir, dass auch was Gescheites herauskommt. In meinem Politikverständnis gibt es nur gute und schlechte Ideen, aber es ist nicht wichtig, von wem sie kommen. Von meiner ersten Landtagssitzung erwarte ich, gelebten Parlamentarismus und nicht nur ein Redhaus, in dem nichts passiert“, erklärt Peter Rauchegger als Neo-Landtagsabgeordneter der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol.

Viel Erfahrung

Peter Rauchegger war von 2004 bis 2016 Bürgermeister von Pians, zur Gemeinderatswahl 2016 ist er nicht mehr angetreten. Er ist selbständiger Malermeister, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Bei der Landtagswahl 2013 hat er als Spitzenkandidat der Liste Fritz – Bürgerforum Tirol im Bezirk Landeck kandidiert und war auf Platz 4 der Landesliste. Er ist der Liste Fritz-Bezirkssprecher von Landeck.
„Ich freue mich, dass mich Peter bei dieser Landtagssitzung unterstützt. Auch wenn er das erste Mal als Landtagsabgeordneter arbeitet, bringt er als Bürgermeister mit 12 Jahren Amtszeit viel Erfahrung von der politischen Basis mit. Er weiß aus eigener Erfahrung, wo es die Tiroler Gemeinden schwierig haben und was sie von der Landespolitik brauchen. Mit Peter sitzt diesmal auch ein Selbständiger im Landtag und er repräsentiert damit eine Gruppe, die sonst eher schwach vertreten ist. Die Liste Fritz beweist einmal mehr, dass sie breit aufgestellt und in allen Bereichen der Bevölkerung gut verankert ist, wie es sich für eine Bürgerbewegung gehört“, meint Liste Fritz-Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.