10.04.2017, 14:08 Uhr

4:1-Derbysieg: SV Landeck schlägt Paznaun

Fehlenden Einsatz konnte man Landecks Doppeltorschütze Dominic Haueis (schwarzes Dress) nicht vorwerfen.
Landeck behält im Bezirksliga-Derby gegen Paznaun die Oberhand. SPG Arlberg verlängert Erfolgslauf!


Landesliga West:

SV Axams – FG Ulmerhütte Schönwies/Mils 2:0 (2:0)
Dass der Rasen im Axamer Ruifachstadion kein guter Boden für die Schönwieser Kicker ist (erst ein Punktgewinn in den letzten Spielen), bestätigte sich auch im diesmaligen Aufeinandertreffen der beiden LLW-Clubs. „Die erste Halbzeit war unterirdisch schlecht, da waren wir mit dem 2:0-Rückstand gut bedient“, meinte Trainer Alex Kregar. Auch wenn man in der zweiten Spielzeit besser ins Spiel gekommen sei, war nicht mehr als drei Lattentreffer zu holen. „Eine verdiente Niederlage – das bittere dabei ist die Art und Weise wie wir verloren haben und dass der Gegner maximal Mittelmaß war“, meinte Kregar und fügte hinzu: „Derzeit läuft alles ein bisschen holprig bei uns“. Nichts desto trotz verspricht sich der FG-Coach im nächsten Spiel gegen die SPG Prutz/Serfaus (Samstag, 17:30 Sportpatz Schönwies) eine Steigerung und einen anderen Auftritt seiner Elf. Das Oberlandderby wird das letzte in dieser Konstellation sein, da Kregar im Juli die Fronten wechselt und das Steuerkommando bei den Prutzern übernimmt.

SV Natters – SV Luzian Bouvier Zams 2:1 (1:0)
Die Zammer mussten nach dem fulminanten Frühjahrsauftakt gegen Pitztal (6:1, Anm.) eine bittere Auswärtspleite hinnehmen. „Eine ganz schlechte erste Halbzeit“ sei nach Angabe des SVZ-Trainers Florian Schlatter der Hauptgrund der Niederlage gewesen. „Wir haben uns auf dem kleinen Platz die Schneid abkaufen lassen und nur reagiert. Abgesehen vom hervorragenden Tormann zeigte heute keiner seine Normalform – das ist dann zu wenig“, gab der Coach zu Protokoll. Nach 2:0-Rückstand traf Fabian Thurner kurz vor dem Ende (88.) noch zum Anschluss und ließ seine Farben doch noch auf einen Punktgewinn hoffen. Auch wenn in den Schlussminuten noch Möglichkeiten zum Ausgleich vorhanden waren, blieb es bei der Auswärtsniederlage für den SV Zams.

SPG Prutz/Serfaus - SV Matrei 1:3 (1:1)

Die Prutzer konnten auch im zweiten Spiel des Frühjahrs keine Punkte einfahren und mussten sich dem SV Matrei vor eigenem Publikum mit 1:3 geschlagen geben. Der einzige Treffer für die Hausherren gelang Stefan Waldner zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung nach 20 Minuten. Nächste Woche geht´s für die Jäger-Elf nach Schönwies zum mit Spannung erwarteten Derby.

Gebietsliga West:

SPG Arlberg – Sistrans 4:0 (2:0)
Die SPG Arlberg schwimmt weiterhin auf der Welle des Erfolgs. Nach dem spektakulären 6:3-Auftakt gegen Längenfeld, legte die Luchetta-Elf einen 4:0-Sieg gegen Sistrans nach. Goalgetter Gabriel Hafele eröffnete in der 9. Minute den Torreigen und stellte somit die Weichen früh auf Sieg. Noch vor der Pause war Lukas Birkl via „Weltklasse-Freistoß“ erfolgreich - 2:0 nach 44. Minuten. In dieser Tonart ging es auch in Halbzeit zwei weiter. Gabriel Hafele erhöhte auf 3:0 (68.), ehe Alexander Wörle in der Endphase (82.) den Schlusspunkt setzte. „Das war perfekt! Bis zum 3:0 waren die Gegner ebenbürtig, aber wir haben als Mannschaft zusammengehalten“, resümierte Trainer Heiko Luchetta einen gelungenen Fußballabend.

Bezirksliga West:

SV WinWin Landeck – FC Raiba Paznaun 4:1 (2:0)
Das Oberlandderby Landeck gegen Paznaun war angerichtet: Perfektes Fußballwetter, eine stattliche Zuschauerkulisse und zwei Mannschaften, die nach Siegen zum Frühjahrsauftakt mit breiter Brust das Landecker Grün beschritten. Den besseren Start in die Begegnung hatten die Hausherren, die allerding nach einer guten Viertelstunde durch einen abgefälschten Schuss nur Aluminium trafen. Knapp später kamen dann auch die Gäste nach einer Ecke das erste Mal gefährlich vor das Tor. Minute 30: Leo Walter tauchte allein vor SVL-Keeper Rene Oberprantacher auf - der Schlussmann behielt im 1-zu-1 Duell aber die Oberhand. Eine weitere Top-Chance blieb wenig später vom FC Paznaun ebenfalls ungenutzt. Die Landecker machten es im Gegenzug besser und gingen nach einer tollen Kombination, die von Julian Köhle abgeschlossen wurde mit 1:0 in Front (40.). Beflügelt vom Führungstreffer tanzte SVL-Goalgetter Dominic Haueis kurz vor dem Seitenwechsel (45.) den Paznaun-Keeper aus und erhöhte zum 2:0-Pausenstand. Chance zur Wiedergutmachung bot sich der Eisenbeutl-Elf aus dem Paznaun gleich nach Wiederbeginn der Begegnung (46.), aber der alleinstehende Martin Zangerle brachte den Ball per Kopf nicht im Tor unter. Und anstatt des Anschlusstreffers gab es die Vorentscheidung: Der eingewechselte Thomas Kappacher markierte das 3:0 für den SVL mit einem guten Schuss vom 16er (53.). In der Folge spielten die Landecker ihre technischen Vorteile aus. Die Treffer vier und fünf – Fritz verkürzte auf 3:1 (88.) und Haueis verwertete einen Elfer zum 4:1 (90.) – waren nur mehr Ergebniskosmetik. Fazit: Die spielerisch bessere Mannschaft gewinnt das torreiche Derby ohne dabei zu glänzen.

1.Klasse West:

SV Raiba Ried - Sautens 0:0
Keine Tore und somit ein Punkt für jede Mannschaft!


2.Klasse West:

SPG Oberes Gericht – FC Fließ 3:1 (0:1)
Tore: Schediwey (58.), Hueber (69.), Federspiel (86.) bzw. Eigentor (20.)

Prutz 1b – Längenfeld 1b 5:0 (2:0)

Tore: Zangerle-Walter (41.), Bernhart (45., 56., 90.), Stöckl (65.)

St. Leonard – SPG FC Handl Tyrol Pians/Strengen 1:0 (1:0)
Tor St. Leonard: 19. Minute

SPG Arlberg 1b – Schönwies 1b 1:2 (0:1)

Tore: Schöller (85.) bzw. Mairhofer (33)., Hackl (92.)

FC Grins – SV Franz Bouvier Stanz 6:1 (4:0)

Tore: Spiss (15., 19., 35., 43.), Thurner (51.), Schuss (61.) bzw. Kössler (88.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.