04.07.2017, 10:40 Uhr

Freestyle: Es geht wieder los

Kürzlich fand im Hotel Jägerhof die Neuaufnahme in den Bezirks- bzw. auch die Verabschiedung von Ahleten in den Landeskader statt, rechts: Trainer Christoph Giggo Wolf mit zwei der fünf Aufsteiger in den Landeskader: Manuel Sailer und Selina Jäger (nicht im Bild: Tamara Schmid, Mona Falkner und Nico Egger) sowie der neue TSV Bezirks-Freestylekader 2017/18. (Foto: Moosbrugger)

Klar strukturiert und definiert ist der TSV-Bezirks-Freestylekader. Neben einer geforderten Mitgliedschaft bei einem Skiclub im Bezirk Landeck, zählen ebenso eine regelmäßige Trainingsteilnahme und sportliche Erfolge zu den Aufnahmekriterien. Primär war die Gesamtwertung der Oberlandtour im Frühjahr ausschlaggebend für diese Kaderentscheidung – Trainer Christoph Giggo Wolf verrät die Namen der Athleten schon jetzt.

BEZIRK LANDECK. Die letzte Saison neigte sich eben erst dem Ende zu, steht bei den Bezirksfreestylern schon wieder alles im Zeichen der Rennsaison 2017/18. „Es geht wieder los – die Kaderaufstellung ist erfolgt“, informierte Trainer Christoph Giggo Wolf. Mit eingeflossen in diese Entscheidung ist in erster Linie die Bezirksfreestylemeisterschaft „Oberland Tour“ mit insgesamt fünf Stopps in St. Anton, Lech, Galtür, Fiss und dem Kaunertal – gewertet wurden vier der fünf Rennen.
Neu im Team und zugleich der Jüngste ist der 8jährige Max Moosbrugger, auch Loris Rudigier, Alexander Wolf, Florian Pale, Lukas Sailer, Victoria Ressel und Greta Staudacher sind neu hinzugekommen.

Fünf neu im Landeskader

Den Sprung vom Bezirks- in den Landeskader schafften insgesamt fünf Athleten, weitere sieben vom Bezirk waren bereits in der vergangenen Saison im Landeskader und konnten ihre Position verteidigen – somit stammen von insgesamt 18 Landeskaderläufern 12 vom Bezirk Landeck. Und darauf kann man wahrlich stolz sein: „Die Besten der Besten Freestyler kommen aus dem Bezirk Landeck“, freute sich Trainer Christoph Giggo Wolf angesichts dieses „Bezirk-Landeck-lastigen Kaders.“ Neu im Landeskader sind folgende fünf Freestyler: Manuel Sailer, Selina Jäger, Tamara Schmid, Mona Falkner und Nico Egger.

Eventuell Training in Frankreich

Vorbereitet werden die jungen Freestyler bereits während der Sommermonate intensiv: „Drei Mal wöchentlich trainieren wir mit den alpinen Rennläufern und auch regelmäßige Konditions-Training stehen an“, erzählt Wolf – trainiert wird jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag. Und auch die Area47 wird in diesem Jahr des Öfteren zu Trainingszwecken aufgesucht: „Wir planen die Teilnahme an zwei bis drei Wasserschanzen-Contests in Förderlach, Oberaudorf und der Area 47 – und vielleicht geht’s Mitte Juli sogar zum Skifahren nach Frankreich“, so Wolf weiters, der sich in diesem Zuge bei allen Skiclubs, Veranstaltern der Oberlandtour und dem Verein SZL (Skisport Zukunft Landeck) für die Unterstützung bedankt.

ÖSV-Kader: Lisi Gram, Lara Wolf, Marco Ladner, Max Mall, Andy Gohl
TSV-Landeskader: Mona Falkner, Tamara Schmid, Selina Jäger, Manuel Pleifer, Michael Tschallener, Peter Tschallener, Elias Wechner, Nico Egger, Manuel Sailer, Hannes Rudigier, David Wolf, Sebi Mall
TSV-Bezirkskader: Victoria Ressel, Greta Staudacher, Alexander Wolf, Loris Rudigier, Max Moosbrugger, Noah Ressel, Lukas Sailer, Florian Pale, Michael Wolf, Noel Walser, Luis Ernhofer, Kilian Wolfram, Florian Huter
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.