04.04.2017, 15:50 Uhr

Harte Kämpfe bei den Tiroler Schulschachmannschaftsmeisterschaften

Zweiter Platz: Prof. Martin Gantner mit Valeria Bauer, Darija Cervinca, Lena Zmölnig und Tuana Dolcu (v.l.). (Foto: Karin Schnegg)

Schachnachwuchs aus dem BRG Landeck schlug sich gut. Mädchenteam holte den zweiten Platz.

LANDECK. 25 SchülerInnen des BRG Landeck nahmen am 31. März 2017 als sechs Teams bei den Tiroler Schulschachmannschaftsmeisterschaften teil. Betreut wurden die jungen StrategInnen in bewährter Weise von Prof. Martin Gantner. 33 Mannschaften aus 24 Schulen waren gekommen und kämpften den ganzen Tag hart aber fair um die Titel an ihre Schule zu holen. Veranstaltet wurde dieses Event von der Tiroler Schulschachreferentin Karin Schnegg in Zusammenarbeit mit dem Kufsteiner Verein „Schach ohne Grenzen“ in der Sportarena in Kufstein.
Das Mädchenteam lag den ganzen Bewerb mit dem des BRG Lienz Kopf an Kopf in Führung, musste sich aber im direkten Duell geschlagen geben. Valeria Bauer, Darija Cervinca, Lena Zmölnig und Tuana Dolcu belegten zum dritten mal in Folge den unglücklichen aber sehr tollen zweiten Platz.
Sehr gut haben sich die drei Unterstufenteams mit sehr vielen Spielern aus den ersten Klassen geschlagen. Für die meisten von ihnen war es das allererste Turnier und dem Ziel „nicht letzter zu werden“ wurde mehr wie entsprochen. Die jungen Teams aus Landeck belegten den sechsten, dreizehnten und vierzehnten Platz. Da der Großteil dieser Spieler erst dieses Jahr zum Schach gekommen ist, ist noch viel Potential zur Entwicklung vorhanden und nächstes Jahr eventuell schon ein Platz am Stockerl greifbar,

Ersatzgeschwächte Teams

Die Landecker Oberstufenteams war aufgrund von wichtigen Schularbeiten sehr ersatzgeschwächt und musste sich mit dem 8. Und 9. Platz zufrieden geben, konnten aber sehr tolle Einzelerfolge feiern. Nach der dritten Runde lag das Team Oberstufe 1 sogar kurzfristig in Führung, leider konnte dieses Ergebnis nicht gehalten werden.
Betreuer Prof. Gantner und Schachlehrerin Prof. Karin Schnegg sind sehr stolz auf ihre SchülerInnen, die Ausdauernd, konsequent und sehr diszipliniert am Start waren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.