15.12.2017, 08:39 Uhr

Nauders: Der Bergwinter ruft

(Foto: Foto: TVB Tiroler Oberland)
NAUDERS. Die Erlebnisregion Nauders – Tiroler Oberland – Kaunertal setzt als Winterdestination auf Vielfalt, Ursprünglichkeit und Naturbewusstsein. Sanfte Aktivitäten im Schnee und coole Side-Events, abseits vom gestressten Pistenvolk, stehen im Fokus. Als echter Geheimtipp entpuppt sich der vorweihnachtliche Veranstaltungsreigen, der inmitten malerischer Bergwelt ein wahres Wintermärchen präsentiert.

BESCHAULICHE ADVENTSTIMMUNG
Ruhig und besinnlich begeht das Tiroler Oberland die wohl schönste Zeit im Jahr. Das bunte Adventprogramm bietet abwechslungsreiche Möglichkeiten wie Laternenwanderungen, eine Tiroler Märchenstube, Pferdeschlittenfahrten, ein Weihnachtskonzert der Pfunds-Kerle (17.12.) oder die Krippenstraße. Gemeinsam gehen die Besucher auf Herbergssuche entlang der Dorfstraße, begleitet von weihnachtlichen Klängen und kehren ein, um handgefertigte Krippen in verschiedenen Stilen zu bewundern (16.12.). Ein Weihnachtszauberwald, eine Kooperation von TVB, Gemeinde/Agrar und dem Kindergarten Pfunds, rundet das Angebot für Familien ab. Auch der Rieder Schlossadvent (8.12.) in Schloss Siegmundsried und "Advent im Winkl" in Prutz (17.12.) lassen die Vorfreude auf das große Fest steigen.

Unter dem klingenden Namen „Winterwundertal" begrüßt das Kaunertal jeden Samstag im Advent und am 27. Dezember Besucher am Dorfplatz. Regionale Handwerksprodukte, Adventbläser, Pferdekutschenfahrten und vieles mehr lassen nicht nur Kinderaugen strahlen. Nauders lockt neben Weihnachtsbasar und -Markt auch mit musikalischen Höhepunkten wie den Adventkonzerten in der Pfarrkirche (jeden Sonntag). Theaterfreunde dürfen sich auf weihnachtliche Darbietungen der Dorfbühne freuen.

ALLES NEU MACHT DER WINTER
Schon während der Festtage kommen Skifans voll auf ihre Kosten, ob bei abwechslungsreichen Events oder dem vielfältigen Pistenangebot. Ganz neu erleben Wintersportler diese Saison grenzenloses Skivergnügen von Nauders am Reschenpass bis Sulden im Vinschgau. Die „zwei länder skiarena" vereint sechs Skigebiete und zwei Länder in einem einzigen Skipass. 211 Kilometer top präparierte Abfahrten in Tirol und Südtirol (Skigebiete Nauders, Schöneben, Haideralm, Watles, Tafoi und Sulden) erwarten die Pistenhungrigen. Dementsprechend angepasst wurde auch der Skibus, der von Pfunds über Nauders, Schöneben bis St. Valentin fährt und somit die lückenlose und bequeme Verbindung der Gebiete sicherstellt. Der Genussberg Mutzkopf, das Naturjuwel Schwarzsee und der Grünsee schaffen zusätzlich ein vielfältiges Winterangebot mit Wanderungen für die ganze Familie.

Ein Skitourencamp des TVB Tiroler Oberland im Jänner und März 2018 bietet Action abseits der Skigebiete an. Das All-Inklusive-Package beinhaltet drei geführte Touren auf Gipfel in drei verschiedenen Ländern mit einem ortskundigen Bergführer. Am Eislaufplatz in Ried kämpfen jeden Freitag (ab 26.12., gegen Voranmeldung) Mannschaften beim Eisstockschießen um den Sieg. Zum nächtlichen Erlebnis etablierte sich bereits ein anderer Event: der Langlaufnachtsprint am Dorflift in Feichten lädt am 27. Dezember Profis und Hobbysportler zum fulminanten Wettkampf bei Flutlicht ein. Am Kaunertaler Gletscher sorgen nicht nur Top-Bedingungen vom Herbst bis weit ins Frühjahr für Begeisterung. So können Interessierte diese Saison eine Fahrt auf dem Pistenbully wagen, samt Blick hinter die Kulissen des Betriebs. Weitere Höhepunkte erwarten die Skifahrer und Snowboarder am Kaunertaler Gletscher den gesamten Winter über bei der risk’n’fun Session Kaunertal (3. – 7.1.2018), dem THULE Freeride Testival presented by BMW xDrive (17. & 18.3.), den Spring Classics (7.4. – 21.5.) und dem ELOOA GOOD TIMES CAMP by Nitro Snowboards (9. – 14.5.).

Das Skigebiet Nauders startet am 16. und 17.12. mit einem coolen Opening in den Winter. Jeden Dienstag (ab 26.12.) erwartet die Besucher zudem bei der "Show in Snow" samt Rodelabend auf der Lärchenalm ein fulminantes Spektakel mit Akrobatik, Musik und mehr. Schlagerfans erleben Anfang März (4.3.2018) beim "Schlager im Schnee" beste Stimmung mitten im Schnee.

INVESTMENTS FÜR NOCH MEHR ABWECHSLUNG
Um Gästen und Einheimischen die Vielzahl an Freizeitgestaltungen zu ermöglichen, investiert der Tourismusverband Tiroler Oberland jede Saison in die Bereitstellung und Erneuerung des Winterangebots. 2017 betrug der Aufwand mehr als 200.000 Euro. Der Zustand der touristischen Anlagen ist entscheidend für erfolgreiche Sommer- und Wintersaisonen. Die Pflege und Instandhaltung genießt deshalb oberste Priorität. Weit über 130 Kilometer an Winterwanderwegen, an die 110 Loipenkilometer, Eisflächen mit über 7.000 Quadratmetern, Rodelbahnen, Liftanlagen und sogar ein Eisturm müssen sorgsam gewartet werden.

Weitere Informationen zu den Eventhighlights unter:
www.nauders.com
www.tiroler-oberland.com
www.kaunertal.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.