31.10.2016, 13:58 Uhr

Schönwies sichert sich Winterkrone

FG Schönwies/Mils gewann alle Heimspiele in der Herbstmeisterschaft – Jubelbilder wie hier gegen Reutte gab es oft zu sehen.

Schönwies gewinnt und ist Herbstmeister! Zams mit Sieg gegen Seefeld. Landeck mit bitterer Niederlage!

Landesliga West

SV Mils – SPG Prutz/Serfaus 0:0
Trotz schlechter Vorzeichen („wir sind mit nur 12 Mann angereist“) trotzte die SPG Prutz/Serfaus dem Tabellenzweiten SV Mils auswärts einen Punkt ab. „Wir können dieses Spiel gewinnen, aber genauso verlieren“, fasst Trainer Alex Jäger die Partie zusammen, in der hochkarätige Chancen auf beiden Seiten nicht genutzt wurden und somit „ein gerechtes Unentschieden“ resultierte. „Die Jungs haben alles gegeben und brav gekämpft“, zeigte sich Jäger ob der Formsteigerung zur Vorwoche zufrieden: „In der Situation, wo wir uns befinden, nehmen wir alle Punkte gerne mit“. Einem Punkt gegen Mils sollen im letzten Heimspiel gegen Oberhofen (SA, 14:00) drei weitere folgen.

FG Ulmer Hütte Schönwies/Mils – FC Natters 2:1 (2:1)

Schönwies bleibt mit dem nächsten Sieg im Herbst ungeschlagen auf eigenem Grün! Trotz Personalsorgen und eines sehr starken Gegners, habe man den schnellen Rückstand aus einem Standard (4.) wettgemacht, meinte Trainer Alex Kregar. David Schnegg (23.) und Thomas Schmid (29.) waren es, die die Heim-Elf binnen weniger Minuten in Vorsprung brachten und die Partie drehten.
Nach der Halbzeitpause verabsäumte die Kregar-Elf die Vorentscheidung: „In einer Situation trafen wir vier Mal die Latte, danach sogar noch einmal“. So sei bis zur letzten Aktion alles drinnen gewesen. Dennoch blieb es beim 2:1-Sieg der Hausherren. Erst eine Niederlage steht in der abgelaufenen Saison zu Buche - eine Statistik, die sich im letzten Spiel der Herbstmeisterschaft gegen Pitztal nicht mehr ändern soll. Amtlich ist jetzt auch: Schönwies ist Herbstmeister, wobei dies bereits vor dieser Runde in der Theorie feststand.

SV Luzian Bouvier Zams – SK Seefeld 4:1 (1:1)

Die Zammer setzten sich in einem „Sturmlauf“ schlussendlich klar gegen Seefeld durch. Zwar gingen die Gäste vom Elferpunkt aus nach 35 Minuten in Führung, aber die hochkarätigen Chancen waren stets auf Seiten der Hausherren. Längst überfällig und verdient zimmerte Fabian Burger das Leder per Volleyschuss unter den Querbalken zum 1:1-Pausenstand (42.). Nach dem Seitenwechsel, dem vorentscheidenden 2:1 durch Dominik Schweisgut (55.) und einem Platzverweis (Gelb-Rot für Seefeld, 57.) dominierten die Zammer auf eigener Anlage. Ein kurioses Tor durch Rene Mark (71.) nach einem geblockten Freistoß von Seefeld und ein weiterer Treffer durch Schweisgut besiegelten den klaren Sieg der Elf um Trainer Florian Schlatter. Next to come: Ein Auswärtsmatch der favorisierten Zammer gegen den SV Oberperfuss.

Gebietsliga West:

SPG Roppen/Karres – SPG Arlberg 2:0 (1:0)
Die SPG Arlberg musste sich gegen die SPG Roppen/Karres mit 2:0 geschlagen geben. Nach zuletzt tollen Leistungen mussten die favorisierten Arlberger im vorletzten „Herbstspiel“ also eine Niederlage einstecken. Ein versöhnlicher Abschluss einer durchwachsenen Herbstmeisterschaft soll vor heimischem Publikum nächsten Samstag (17:00) gegen Schmirn folgen.

Bezirksliga West:

Inzing – SV WinWin Landeck 3:0 (1:0)
Es wollte nicht sein, dass die Landecker Kicker beim Ligaprimus aus Inzing Punkte mitnahmen. „Inzing hatte drei Chancen in 90 Minuten und wir haben besonders in der zweiten Halbzeit sehr guten Fußball gespielt“, trauerte Trainer Jürgen Landerer vergebenen Punkten beim Topspiel der Runde nach. „Wir hätten uns ganz klar drei Punkte verdient gehabt. Das Positive ist, dass wir wirklich guten Fußball gezeigt haben“, meinte Landerer, der aufgrund der spielerischen Leistung positiv auf die letzte Runde und die Frühjahrsmeisterschaft blickt. Nächstes Spiel: Die Landecker empfangen die Reutte-Fohlen auf eigener Anlage im letzten Spiel des Herbsts (14:00) und wollen nochmals jubeln.

FC Raiba Paznaun – Fulpmes 1:2 (0:1)

Der FC Raiba Paznaun musste sich am Ischgler Kunstrasen der Truppe des TSV Fulpmes mit Toptorjäger Matthias Mayerhofer trotz ansprechender Leistung mit 1:2 geschlagen geben. Den einzigen Treffer für die Eisenbeutl-Elf erzielte Martin Zangerle zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich in Minute 51. Apropos Mayerhofer: Er erhöhte in Ischgl sein Torkonto und führte die Gäste mit den Treffern Nummer 28 und 29 in dieser Saison zum Sieg.

1.Klasse West:

SV Mils 1b – SV Raiba Ried 2:0 (0:0)
Keine Punkte brachte die Auswärtsfahrt des SV Raiba Ried zum SV Mils 1b ein. Nach einer torlosen ersten Spielzeit konnten die Hausherren noch zwei Mal einnetzen. Die Rieder wollen im letzten Spiel gegen den FC Zugspitze nochmals als Sieger vom Platz gehen, nachdem zuletzt ansprechende Leistungen gezeigt und viele Punkte eingefahren wurden.

2.Klasse West:

Pitztal 1b – SPG Arlberg 1b 5:2 (3:1)
Tore: Elias Spiss (17.), Andre Steiner (50.)

Längenfeld 1b – FC Grins 5:1 (3:1)

Tor: Michael Spiss (14.)

SV Luzian Bouvier Zams 1b – Fließ 1:3 (1:1)

Tore: Sandro Melmer (15.) bzw. Rene Zangerle (43., 94.), Christian Kogler (92.)

St. Leonard – SPG Prutz/Serfaus 1b 1:5 (1:3)

Tore: Stefan Bernhart (2., 62., Strafstoß, 68.), Florian Waldegger (23.), Mathias Oparian (30.)

Vils 1b – SPG FC Handl Tyrol Pians/Strengen 6:0 (3:0)

Tore: Fehlanzeige!

SV Franz Bouvier Stanz – Oberes Gericht 0:3 (0:2)

Tore: Martin Messner (33.), Andreas Federspiel (38., 69.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.