16.08.2016, 12:50 Uhr

Skyfly Ischgl feierlich eröffnet

Die Ischgl „Skyfly“ ist im Sommer bis 11.09.2016 geöffnet und kann von Adrenalin Junkies ab 10 Jahren (8 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen) täglich von 12:30 bis 16:30 Uhr (letzte Talfahrt) besucht werden. (Foto: TVB Paznaun-Ischgl)

Silvrettaseilbahn AG investierte zwei Millionen Euro in die neue Ganzjahresattraktion. Zwei Kilometer lange Stahlseilrutsche bestand Feuertaufe.

ISCHGL (otko). „I believe I can fly“ hieß es am 13. August bei der Eröffnung der neuesten Ganzjahresattraktion in Ischgl: die „Skyfly“, eine zwei Kilometer lange Stahlseilrutsche von der Mittelstation der Silvrettabahn (1.683 Meter) bis auf das Dach der Pardatschgratbahn Talstation (1.376 Meter), hat ihre erste Feuertaufe überstanden. Bei der feierlichen Eröffnung konnten die Vertreter der Silvrettaseilbahn AG, die Vorstände Hannes Parth und Markus Walser, AR-Vorsitzender Jürgen Kurz sowie Prokurist Paul Konrad, zahlreiche Ehrengäste begrüßen.
Geschwindigkeiten bis zu 84 km/h, 50 Meter Bodenabstand, spektakuläre Routenführung über zwei Kilometer und drei Etappen – das sind die Hard-Facts zur neuen Ischgl Skyfly, die nach der Segnung von Pfarrer P. Bernhard Speringer und Vikar P. Michael Stieber feierlich in Betrieb genommen wurde. Segen von oben wünschten sich danach auch die zahlreichen Ehrengäste und Partner der Silvrettaseilbahn AG, die zur Jungfernfahrt geladen waren und erste Flugerfahrung sammeln konnten. Vizebgm. Emil Zangerl zeigte sich nach der ersten Testfahrt begeistert von der neuen Ganzjahresattraktion: „Mit der Ischgl Skyfly können wir unseren Gästen wieder ein neues Highlight bieten und unsere Angebotspalette im Sommer und im Winter weiter ausbauen.“ Bei einem Tag der offenen Tür konnten Wagemutige die Anlage frei benutzen.


Großinvestition in den Ganzjahrestourismus

Auch die Vorstände der Silvrettaseilbahn AG zogen ein positives Resümee: „Die Investition von zwei Millionen Euro hat sich definitiv gelohnt. Das Feedback der Gäste zur Ischgl Skyfly ist bisher durchgängig positiv – und gerade im Winter wird die Seilrutsche eine absolute Bereicherung für die Talabfahrt“, so Hannes Parth, der sich anlässlich der Eröffnung sowohl bei den ausführenden Firmen wie auch den Grundstückseigentümern und Anrainern für ihr Entgegenkommen ausdrücklich bedankte. Auf zwei Kilometern können Gäste nämlich zukünftig Sommer wie Winter, auf zwei parallel verlaufenden Seilspuren den Adrenalin- und Geschwindigkeitsrausch schlechthin erleben, wenn sie im Sitzgurt mit bis zu 80 km/h in Richtung Tal fliegen. Besonders spektakulär: das mittlere Stück der Strecke führt unter der Hängebrücke Kitzloch hindurch. Außerdem: Im Winter darf bei der der Ganzjahresattraktion die Skiausrüstung auch mit an „Bord“ gehen.


Die Ischgl „Skyfly“ ist im Sommer bis 11. September 2016 geöffnet und kann von Adrenalin Junkies ab 10 Jahren (8 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen) täglich von 12:30 bis 16:30 Uhr (letzte Talfahrt) besucht werden. Tickets gibt es beim Start an der Silvrettabahn Mittelstation zum Preis von 35 Euro für Erwachsene. Kinder unter 17 Jahren bezahlen 21 Euro.
Mehr Informationen unter www.skyfly-ischgl.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.