26.09.2016, 13:48 Uhr

SPG Arlberg siegt, FG Schönwies/Mils mit Feuerwerk

Die SPG Arlberg (blaues Dress) mit Gabriel Hafele (im Bild, 1 Assist, 2 Tore) feierte den zweiten Saisonsieg.
Schönwies bleibt das Top-Team der LLW! Prutz siegt, Zams verliert. Arlberg mit wichtigem „Heim-Dreier“!

Landesliga West

SPG Prutz/Serfaus – SPG Pitztal 3:0 (1:0)
Die SPG Prutz/Serfaus fuhr gegen die SPG Pitztal einen wichtigen „Dreier“ ein. „Das Spiel von uns war nicht überragend, aber wir haben es souverän nach Hause gespielt“, bilanzierte ein zufriedener SPG-Trainer Alexander Jäger. Florian Kneringer hatte die Hausherren nach einer guten halben Stunde (31.) in Führung gebracht. Ein Dilitz-Doppelpack in der Schlussphase (73., 86.) besiegelte den klaren 3:0-Sieg der Heimischen. „Wir sind hinten solide gestanden und haben vorne unsere Chancen effektiv genützt“, erläuterte Jäger das einfache aber effektive Erfolgsrezept der siegreichen Oberländer.

SV Mils – SV Luzian Bouvier Zams 2:1 (1:1)
Zams musste auswärts eine bittere Niederlage nach zuletzt tollen Leistungen hinnehmen. „Wir hatten eine Chancenplus in der ersten Halbzeit“, meinte SVZ-Kapitän Fabian Burger, folglich verdient sei auch der Führungstreffer zum 0:1 durch Dominik Schweigut (28.) gewesen. Kurz vor dem Pausenpfiff musste die Schlatter-Elf einen Gegentreffer zum 1:1-Pausenstand hinnehmen, dem laut Burger allerdings ein Tormann-Foul vorangegangen sei. Direkt nach Wiederanpfiff gelang den Hausherren der entscheidende Treffer zum 2:1. Trotz guter Möglichkeiten auf den Ausgleich änderte sich nichts mehr am Spielstand und machte die Zammer Auswärtspleite amtlich. „Pech und eigenes Unvermögen kamen zusammen. Wir haben die Situationen oft nicht richtig fertig gespielt“, resümierte der Kapitän der Zammer Fabian Burger.

Matrei - FG Ulmerhütte Schönwies/Mils 0:7 (0:5)

Der Ligaprimus Schönwies/Mils ließ dem 5:0-Heimsieg gegen Reutte letzte Woche einen 7:0-Kantersieg gegen Matrei folgen und demonstrierte damit eindrucksvoll die aktuelle Stärke. Dabei seien die Anfangsminuten recht ausgeglichen gewesen, wie FG-Trainer Alex Kregar meinte: „Es war ein hin und her, obwohl wir doch überlegener waren“. Der Knackpunkt im Spiel war der 0:1-Treffer durch Thomas Moser. „Das 0:1 brachte uns Selbstvertrauen. Danach haben wir sie beherrscht“, betitelt Kregar die Torgala, bei der sich Marco Klingenschmid (31., 33.) Peter Venier (40.), Thomas Schmid (43., 57.) und Patrick Höllrigl (90., Strafstoß) in die Torschützenliste eintrugen. Zwei Namen hob Kregar aus der starken Kollektivleistung hervor: „Marco (Klingeschmid, Anm.) zeigte eine überrragende Leistung mit zwei Toren und einem Assist und Pati (Höllrigl, Anm.) war mit drei Assists und einem Treffer auch ganz stark.“

Gebietsliga West

SPG Raiffeisen Arlberg – SV Umhausen 3:1 (2:0)
Nach der Pleiten-, Pech- und Pannenserie überzeugte die SPG Arlberg im Heimspiel gegen den SV Umhausen und setzte sich verdient mit 3:1 durch. Bereits in den Anfangsminuten waren die Hausherren gefährlich, aber Gabriel Hafele scheiterte mit einem Volley-Schuss. Minute 35: Ein perfekter Schuss von Dominik Zangerl fand den Weg in die Maschen zum viel umjubelten 1:0. Bereits drei Minuten später (38.) legte die Luchetta-Elf in Person von Gabriel Hafele nach, der aus kurzer Distanz vollstreckte. Ein Strafstoß nach dem Seitenwechsel (51.) brachte die Ötztaler nochmals heran, aber Hafele entschied die Begegnung nach einer guten Stunde (61.) mit dem 3:1-Treffer. Fazit: Verdienter Sieg der Arlberger, die sich nach vielen Rückschlägen rehabilitieren konnten.


Bezirksliga West:

Reutte 1b – FC Raiba Paznaun 1:0 (0:0)
Die Paznaun-Auswahl verlor auswärts in bitterer Manier gegen die Reutte-“Fohlen“. „Wir haben 90 Minuten nur auf ein Tor gespielt, aber leider keinen Treffer erzielt“, schilderte FCP-Coach Gregor Eisenbeutl den Spielverlauf. Die Gastgeber seien hingegen gefühlt einmal in der gesamten Spielzeit vor dem Paznaun-Gehäuse aufgetaucht und haben dort zugeschlagen. „Natürlich ist das sehr, sehr bitter, aber das Positive ist, dass wir sehr gut gegen den Ball gearbeitet haben und unsere Vorgaben umsetzten“, resümierte der FCP-Steuermann.

SV WinWin Landeck – Steinach 1:2 (1:1)
Landeck verliert am siebten Spieltag zum zweiten Mal und vergrößert die Lücke zur Tabellenspitze. „Das war heute nicht unser Tag. Insgesamt wäre ein Unentschieden gerecht gewesen, da ein Tor der Gäste nicht hätte zählen dürfen“, meinte Landecks Cheftrainer Jürgen Landerer. Zu Beginn seien einige gute Chancen nicht genutzt geworden und die „überharte Gangart des Gegners“ habe der Mannschaft danach zugesetzt. Das einzige Tor für den SVL erzielte Dominic Haueis zum zwischenzeitlichen 1:1 (24.).


1.Klasse West:

SV Raiba Ried – Lechaschau 2:1 (1:0)
Die Rieder schwimmen weiterhin auf der Erfolgswelle! Gegen Lechaschau folgte der dritte Sieg en suite, nachdem man auch gegen Zirl 1b und die SPG Lechtal als Sieger vom Platz ging. Die Tore beim 2:1-Sieg gegen die Außerferner am Wochenende steuerten Romed Jenewein (8.) und Maximilian Stecher (83.) bei.

2.Klasse West:

Längenfeld 1b – Schönwies 1b 3:2 (3:1)
Tore: Peter Hackl (42.), Tobias Zangerle (55.)

Vils 1b – FC Fließ 6:1 (2:0)
Tor: Rene Morherr (83., Strafstoß)

Pitztal 1b - SV Franz Bouvier Stanz 5:1 (2:1)
Tor: Christian Maier (7.)

St. Leonard – SV Luzian Bouvier Zams 1b 8:0 (4:0)
Die ersatzgeschwächten Zammer hatte gegen die Pitztaler keine Mittel und musste sich deutlich geschlagen geben.

SPG Prutz/Serfaus 1b – SPG Oberes Gericht 2:3 (1:2)

Tore: Benjamin Schranz (78., Strafstoß), Eigentor bzw. Martin Messner (14., 79.), Andreas Federspiel (34.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.