06.08.2016, 00:37 Uhr

Sport.Ferien.Camp: Erfolgsgeschichte geht weiter

Hauptsponsorenvertreter und Organisationskomitee: Daniel Koler (Volksbank Landeck), Bgm. Siggi Geiger (Venet Vorstand), Hermann Hammerl (TirolNet), Thomas Walser (Grissemann), vorne: Peter Gohm, Herbert Falch, Walter Haid (v.l.)

Aktuell geht auf der Zammer Sportanlage das 3. Sport.Ferien.Camp, organisiert vom Sportverein Zams, über die Bühne. Das zwischenzeitliche Fazit lässt sich sehen!

"Wir können sagen, dass es bis jetzt wieder sehr gut läuft", resümierte Peter Gohm, seines Zeichens Obmann des Gesamtsportvereins Zams, die ersten Campwochen. Insgesamt 240 Kinder erleben in vier Wochenturnussen (60 Teilnehmer/innen pro Woche, Anm.) ein Feriencamp, dessen Fokus voll auf den Sport gerichtet sei, erläuterte Ideengeber Walter Haid. Neben den Hauptsportarten Fußball, Tennis und Volleyball bietet man den Kindern Einblicke in Sportarten wie Klettern, Stockschießen, Bogenschießen und Leichtathletik. Eine "gewisse Routine, sehr viel Know-How und der gleichbleibende Trainer- und Betreuerstab" seien das Erfolgsrezept des Zammer Feriencamps. Novum der diesjährigen Auflage: Pro Woche sind zwei Asylantenkinder mit von der Partie und für 12-14-Jährige wurde das Programm mit Zelten am Venet und einer Wanderung auf die Glanderspitze erweitert.

"Überwältigender Andrang"

Die Anfangseuphorie der ersten Jahre sei ungebrochen, was die Anmeldestatistik eindrucksvoll untermauert: Bereits Ende März ist das Camp in einer rekordverdächtigen Zeitspanne komplett ausgebucht und alle 240 Plätze vergeben gewesen, meinte SVZ-Fußball Obmann Herbert Falch. Und dass die Erfolgsgeschichte weitergeschrieben werden kann, verbessert das OK-Team rund um Walter Haid, Peter Gohm, Herbert Falch, Fabian Burger und Christoph Pfenniger die Trainingsinhalte, tüftelt an neuen Ideen und reflektiert die abgelaufenen Campwochen, um die "Euphorie und Freude der Kinder und Trainer aufrecht zu erhalten".
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.