10.06.2017, 10:20 Uhr

TSV Bezirk Landeck: „Umfangreicherer Trainingsplan“

Alpin-Trainer Thomas Krautschneider, Lisi Zangerl (Fachreferentin Öffentlichkeitsarbeit), Kassierin Barbara Strolz, Laura Monz (Schriftführerin) und Bezirksreferent Christoph Patigler, (v.l.). (Foto: TSV Bezirk Landeck/Per-Olaf Schmid)

Umfangreiche Berichte wurden bei der Jahreshauptversammlung des TSV Bezirk Landeck präsentiert – auch die neue Kaderaufstellung: In den A-Kader werden 14, in den B-Kader 11 AthletInnen einberufen.

ZAMS. Die Vorbereitungen für die aktuelle Rennsaison laufen beim TSV Bezirk Landeck bereits – die Ausschussfunktionen wurden bei der außerordentlichen Generalversammlung im Oktober des Vorjahres neu konstituiert, als Trainer fungierten während der abgelaufenen Rennsaison Thomas Krautschneider, Andreas Tatschl und Laura Monz. Bezirksreferent Christoph Patigler informierte in seinem Bericht: „In der Bezirkskindercupserie gab es mit Ausnahme des letzten Galtür-Rennens keinen Ausfall, der erste Renntermin der Schülercup-Serie in Zams musste witterungsbedingt verschoben werden. Den Auftakt bildete somit die Landescup-Bewerbe in Fiss/Ladis.“
Das krönende Finale fand in Nauders statt – dies wird auch 2018 erneut in Nauders stattfinden. Die Abschlussveranstaltung samt Siegerehrung fand am 8. April in St. Anton statt. Der Ausblick auf die Wintersaison 2017/18 wurde ebenfalls präsentiert, so auch die neue Kaderaufstellung (siehe Kästchen), insgesamt werden jeweils sechs Kinder- und Schülercuprennen durchgeführt. Das Trainerteam wird mit Thomas Krautschneider und Co-Trainerin Laura Monz in eine weitere Saison starten – unterstützend zur Seite stehen wir von nun an auch Simon Purtscher als neuer Konditions-Trainer.


Erweiterter Trainingsplan

Alpintrainer Thomas Krautschneider resümierte erfolgreiche Trainingseinheiten im Kaunertal samt Videoanalysen, die sich bewährt haben und auf Bezirksebenen sonst selten eingesetzt werden. „Einzelne Ergebnisse waren gut, die Motivation und Stimmung auch – das Gesamtergebnis wäre ausbaufähig“, so der Trainer und: „Der Trainingsplan sollte erweitert werden, auch unmittelbar vor den Rennterminen sollte mehr trainiert werden.“
Dem stimmt auch Bezirksreferent Christoph Patigler zu: „Wir haben heuer teils neue Ideen einfließen lassen – es ist noch Luft nach oben.“ Konkret ist für die bevorstehende Wintersaison geplant, die Quantität der Trainings zu erhöhen, trainiert werden soll vermehrt auch in den Winterferien und an den Wochenenden. Der verhinderte stellvertretende TSV-Bezirks- und zugleich Freestylereferent Christoph Giggo Wolf ließ ausrichten: „Nach der erfolgreichen Saison 2015/16 sind im Frühjahr 2016 neun Athleten des Bezirks Landeck TSV SZL Lader in den TSV Landeskader aufgestiegen.“ Dies sind Lisi Gram (wird heuer in den ÖSV aufsteigen), Manuel Pleifer, Michael und Peter Tschallener, Hannes Rudigier, Elias Wechner, Michael Wechner, David Wolf und Sebastian Mall. Dadurch konnten einige jungen Talente neu in den Kader aufgenommen werden, insgesamt 13. „Voraussichtlich werden vier vom Bezirk heuer in den Landeskader aufsteigen und sieben in den Bezirkskader nachrücken – die offizielle Bekanntgabe des Kaders sollte Ende Juni erfolgen“, so Wolf.


Solide Finanzen & Öffentlichkeitsarbeit

Neue Akzente wurden im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit gesetzt – Referentin Lisi Zangerl informierte: „Während der vergangenen Wintersaison wurden 33 Presseaussendungen ausgeschickt, davon entfallen 21 auf die Sparte Alpin, sieben auf die Sparte Freestyle und fünf waren sonstige Aussendungen.“
Neben den Bezirksmedien wurde auch der Bereich der Onlinemedien und Sozialen Medien bedient – überdies hinaus wurden drei Videobeiträge gedreht, die jedoch über Sponsoren finanziert wurden. Kassierin Barbara Strolz konnte einen Einblick in die Finanzen gewähren – der TSV Bezirk Landeck ist solide aufgestellt, größte Einnahmen sind SZL-Zuschüsse, Mitgliedsbeiträge, Sponsoringbeiträge, uvm.

Köhle nicht weiter SZL-Präsident

Bei den Ansprachen der Ehrengäste betonte SZL-Präsident Thomas Köhle, dass die Zusammenarbeit mit dem TSV Bezirk Landeck nach Turbulenzen im Vorjahr nun einwandfrei sei. Weniger einwandfrei sei jedoch das Arbeiten im SZL: „Es ist bedenklich, wie (Anmerkung: besonders von Eltern-Seite) mit Leuten umgegangen wird, die sich engagieren.“ Die Periode für den SZL-Präsidenten läuft heuer aus und wird laut Köhle auch nicht mehr fortgesetzt, die Jahreshauptversammlung ist für den 27. Juni datiert. „Wir möchten signalisieren, dass wir gerne einen Beitrag zur Problemlösung leisten, sofern wir uns einbringen können – unsere Zielsetzung ist dieselbe, es geht um die Förderung des Skisports im Bezirk Landeck“, bedauert Bezirksreferent Patigler Vorkommnisse im Förderverein. Gebietskampfrichter Per-Olaf Schmid appellierte indes, dass Reglements besser eingehalten werden sollen. „Wir werden eine Checkliste bzw. einen Leitfaden für alle Vereine zukommen lassen“, versicherte Patigler.

Kader

Für die kommende Saison werden im Bezirk ein A-Kader und ein B-Kader gebildet, die Mitglieder des A-Kaders sind bei den ersten zwei Landescup-Wochenenden der kommenden Saison gesetzt. Die Mitglieder des B-Kaders können sich für die restlichen Kontingentplätze qualifizieren.
A-Kader: Lena Maria Ehrhart, Michelle Schmid, Nina Ess, Anna Hackl, Celine Schöneberger, Annalena Monz, Mona Rueland, Philipp Wolf, Adrian Klotz, Maximilian Winkler, Silvano Marcher, Paul Achenrainer, Rafael Zangerl und Luis Dilitz
B-Kader: Julia Dukanovic, Alisea Alber, Emma Kopp, Elisa Höllrigl, Nora Juen, Lena Ess, Thomas Kurz, Johannes Monz, Stefan Pregenzer, Felix Wille und Paul Kolp
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.