24.10.2016, 15:08 Uhr

Wichtiger Sieg für den FC Paznaun

Die SPG Prutz/Serfaus (rotes Dress) scheiterte beim 1:2 gegen Oberperfuss vor eigenem Publikum.
Siege für Schönwies, Zams, Paznaun und Ried! Die SPG Prutz/Serfaus musste sich Oberperfuss beugen.

Landesliga West

FG Ulmerhütte Schönwies/Mils – Seefeld 4:0 (1:0)
Die FG Schönwies/Mils dominiert weiterhin das Ligageschehen in der Landesliga West und ließ dem Derby-Sieg gegen Zams einen 4:0-Erfolg gegen den SK Seefeld folgen. Marco Klingenschmid stellte nach 21 Minuten die Weichen auf Sieg und brachte sein Team mit 1:0 in Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel legte das Stürmerduo Thomas Schmid (55.) und Daniel Fischnaller (59.) mit zwei Treffern nach und sorgte für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte David Schnegg kurz vor dem Ende (88.) mit seinem Treffer zum 4:0-Endstand.

SV Thaur – SV Luzian Bouvier Zams 2:4 (1:1)

„Wir haben auf einem sehr schlechten Platz sehr gut Fußball gespielt“, fasste der Zammer Mittelfeldmann Fabian Burger das Spiel zusammen. Dennoch sei man zweimal „gegen den Spielverlauf“ in Rückstand geraten. Eine frühe Thaur-Führung (16.) egalisierte aber Simon Gastl vom Elferpunkt aus zum 1:1 (41.). Nach dem Seitenwechsel und neuerlichen Rückstand (2:1, 51.) brachte Julian Platter die Zammer zurück ins Spiel - 2:2 in Minute 58. Die Mannschaft zum verdienten Sieg führten schlussendlich Dominik Schweisgut (3:2, 80.) und Fabian Thurner (89.), der mit einem Distanzschuss den 4:2-Endstand besiegelte.

SPG Prutz/Serfaus – Oberperfuss 1:2 (1:0)
Nicht nach dem Geschmack von Trainer Alex Jäger verlief die Vorstellung seiner Schützlinge im Heimspiel gegen den SV Oberperfuss. „Wenn man sich weiterhin so auf dem Platz verhält, steigt man mit Sicherheit ab“, nahm sich der Coach kein Blatt vor den Mund und kritisierte seine Mannschaft. Zum Spielverlauf: Julian Tumler brachte die SPG nach 18 Minuten in Front. Direkt nach dem Wiederanpfiff der Partie (47.) erzielten die Gäste den Anschlusstreffer. Erst kurz vor dem Ende (93.) einer schwachen Begegnung gelang den Gästen die Entscheidung: Nach einem weiten Abschlag erzielten die Oberperfer aus spitzem Winkel das 1:2.

Gebietsliga West:

Neustift – SPG Arlberg 1:1 (0:0)
Die Arlberger holten auswärts gegen Neustift beim 1:1-Remis einen Zähler. Nach einer torlosen ersten Hälfte brachte Stammkraft Tobias Jehle die Luchetta-Elf in der 67. Minute in Führung. Postwendend revanchierten sich die Hausherren und verwandelten zum 1:1-Endstand (69.).

Bezirksliga West:

FC Raiba Paznaun – Sellraintal 2:1 (1:1)
Die Vorzeichen vor dem „Kellerduell“ standen für den FC Raiba Paznaun wahrlich schlecht. Chef-Trainer Gregor Eisenbeutl musste die Mannschaft aufgrund von acht Ausfällen (Verletzungen, Urlaube, etc.) an allen Ecken umbauen: „Wir haben teilweise sogar Spieler reaktiviert, um die Ausfälle zu kompensieren“. Zum Spiel: In einer nervösen Startphase („beide wussten, dass es um viel geht“) profitierte die Eisenbeutl-Elf durch ein Eigentor der Gäste (11.). „Es war sehr viel Respekt da. Spielerisch auf keinen Fall hochklassig. Wir haben uns zu viel an den Gegner angepasst, der oft mit hohen Bällen agiert hat“, erläuterte der FCP-Trainer den weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit. In der 36. Minute wurde der nachlässige Spielstil mit dem Treffer zum 1:1-Ausgleich „bestraft“. Nach dem Seitenwechsel bot sich ein anderes Bild: „Wir haben wieder Fußball gespielt und Chancen um Chance gehabt. Leider konnten wir daraus kein Tor erzielen und haben sogar einen Elfer verschossen“. Erst spät, nachdem die Gäste mit Gelb-Rot dezimiert wurden, sorgte Routinier Mario Spiss für die Erlösung. Sein Distanzschuss fünf Minuten vor Schluss fand mit Hilfe des gegnerischen Tormannes den Weg in die Maschen! Endlich wieder drei Punkte für den FC Raiba Paznaun, der somit den Anschluss an das Tabellenmittelfeld bewahrt.

Reichenau 1b – SV WinWin Landeck 3:0 (1:0)
Nicht ohne Chance aber schlussendlich dennoch klar verlor der SV WinWin Landeck das schwierige Auswärtsspiel gegen die Reichenau-„Fohlen“. Nach zuletzt durchwachsenen Leistungen verliert die Landerer-Elf weiter Boden auf die Spitzenteams der Bezirksliga West. Nächste Woche folgt ein Treffen mit dem noch ungeschlagenen Ligaprimus Inzing.

1.Klasse West:

SV Raiba Ried – SV Nassereith 1:0 (1:0)
Der SV Raiba Ried setzte sich gegen den Aufsteiger aus Nassereith mit 1:0 durch. Das Tor des Tages erzielte Ali Yaliniz aus einem Freistoß kurz vor der Halbzeitpause (43.). Mit dem nächsten Sieg arbeiten sich die Oberländer in der Tabellen weiterhin nach vorne.

2.Klasse West:

Schönwies/Mils 1b – FC Fließ 1:1 (0:1)
Tore: Sandro Schlierenzauer (48.) bzw. Rene Zangerle (34.)

Vils 1b – Arlberg 1b 3:1 (2:0)
Für die zweite Garnitur der SPG Arlberg gab es lediglich den 3:1-Treffer zu bejubeln. Tor: Hannes Graber (71.)

Längenfeld 1b – SPG Oberes Gericht 0:1 (0:0)
Mit einem Last-Minute-Score sicherte sich die SPG Oberes Gericht den Sieg gegen Längenfeld.
Tor: Philip Greil (85.)

St. Leonard – Grins 4:0 (2:0)
Grins musste sich den spielstarken Pitztalern glatt mit 4:0 geschlagen geben.

SV Franz Bouvier Stanz – Zams 1b 5:0 (0:0)
Der Stanz-Express überrollte die ersatzgeschwächte Zammer Mannschaft.
Tore: Philipp Öttl (63., 69., 72.), Lorenz Kössler (80.), Eigentor (83.)

SPG Prutz/Serfaus 1b – SPG FC Handl Tyrol Pians/Strengen 5:0 (3:0)

Tore: ET (26.), Lukas Pale (29.), Stefan Bernhart (35., 87., Strafstoß), ET (93.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.