09.10.2017, 14:16 Uhr

Zammer schießen Mayrhofen 5:0 ab

Die Zammer Jubeltraube bildete sich beim souveränen 5:0-Kantersieg gegen die SVG Mayrhofen des Öfteren.
Zammer Kantersieg im Duell der amtierenden Landesliga-Meister! Auch Schönwies und Prutz punkten voll.


Tiroler Liga


SV Luzian Bouvier Zams – SVG Mayhofen 5:0 (4:0)

Der amtierende Meister der Landesliga West Zams empfing am Donnerstag den Meister der Landesliga Ost – eine im Vorfeld mit Spannung erwartete Partie. Spannung kam in der Eurogast Grissemann Arena allerdings selten auf: Zu stark und abgebrüht die Vorstellung der Heim-Elf um Coach Florian Schlatter, zu schwach und fehleranfällig die Zillertaler. In der ersten Halbzeit spielten die Zammer teilweise „Katz und Maus“ mit den Unterländern – verdient somit auch der Stand nach 45 Minuten – 4:0! Die Treffer erzielten Dominik Schweisgut (7., 37.), Philipp Santeler (18.) und Lukas Carrer (31.) Nach den Halbzeitansprachen drosselten die Hausherren das Tempo und somit kam auch die Mayrhofen-Auswahl etwas besser ins Spiel. Den Schlusspunkt beim souveränen Sieg setzten aber wieder die Zammer: Adrian Siegele netzte in der 83. Minute zum 5:0-Endstand ein.
Landesliga West

SK Seefeld – FG Schönwies/Mils 0:5 (0:2)
Die FG Schönwies/Mils ließ dem 2:0-Derbyerfolg gegen Prutz/Serfaus einen 0:5-Kantersieg gegen Seefeld folgen. Die Moser-Elf hatte gegen das Tabellenschlusslicht keinerlei Probleme. Bereits nach 8 Spielminuten eröffnete Patrick Höllrigl das Schützenfest und stellte somit die Weichen früh auf Sieg. Es sollte allerdings nicht der letzte Torjubel für den Routinier an diesem Tag bleiben: Erst besorgte er die 2:0-Pausenführung (28.) und nach Treffern von Lukas Schnegg (61.) und Jakob Thurner (63.) war es wieder Höllrigl, der den 5:0-Endstand besiegelte.

SPG Prutz/Serfaus – SV Mils 4:2 (3:2)
Die SPG sicherte sich gegen den SV Mils auf eigenem Grün in Serfaus drei Punkte! „Die ersten 35 Minuten waren richtig gut“, kommentierte Trainer Alex Kregar den Beginn mit drei Treffern (Johannes Heiss 2., 31., Peter Dilitz 23.) und einer souveränen 3:0-Führung: „Die Tore waren allesamt super herausgespielt“. In der Folge sei das Spiel vor allem in den Defensivreihen zu locker genommen worden. Die Strafe folgte vor der Halbzeit gleich doppelt: 3:1 in der 41. Minute, 3:2 in Minute 42! Nach Wiederanpfiff ging es hin und her und die Gäste wussten um ihre Chance, aber ein Konter wurde zehn Minuten vor Schluss von Peter Dilitz zum entscheidenden 4:2 vollstreckt.

Gebietsliga West


SPG Arlberg – SPG Pitztal 2:2 (1:1)

Die SPG Arlberg teilte sich mit der SPG Pitztal beim 2:2 am Kunstrasen Pettneu die Punkte. Florian Berger hatte die Luchetta-Elf per Elfmeter nach 22 Minuten in Führung geschossen, die Antwort der Pitztaler ließ allerdings nicht lange auf sich warten – 1:1 nach 26 Minuten! Nach einer guten Stunde gingen die Gäste sogar in Führung (62.). Arlbergs Stefan Kössler sicherte den Hausherren mit seinem Treffer zum 2:2 (80.) aber dann schließlich doch noch einen Punktgewinn.


Bezirksliga West


FC Raiba Paznaun – SK Rietz 1:2 (0:2)

„Unsere Mannschaft konnte nicht an die letzten Leistungen anschließen“, titelten die Paznauner im Netz. Die Rietzer konnten aus der mageren Darbietung der Eisenbeutl-Elf Kapital schlagen und gingen nach 14 Minuten in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhten die Gäste auf 2:0 (46.). Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren dann besser ins Spiel und Captain Simon Pfeifer markierte mit einem Schuss „Marke Sehenswert“ aus gut 30 Metern den 1:2-Anschluss. Die Hoffnung auf einen Punktgewinn lebte dann wieder, aber schlussendlich blieb den Hausherren ein Zähler verwehrt: „Eine deutliche Leistungssteigerung nach der Halbzeit blieb unbelohnt“.

Veldidena – SV WinWin Landeck 3:4 (1:2)
Der SV WinWin Landeck kämpfte sich auswärts gegen die Veldidena zu wichtigen drei Punkten! Die Oberländer waren am Beseleplatz in Wilten immer in Führung, aber die Hausherren machten der Landerer-Elf das Leben bis zum Schlusspfiff schwer. Dominic Haueis traf in den ersten 30 Minuten doppelt (16., 30.) und stellte auf 2:0. Der Anschluss der Gastgeber folgte noch vor dem Seitenwechsel (40.). Auch nach dem Treffer zum 3:1 (wiederum Haueis, 58.) war die Partie noch nicht entschieden: Michael Erhart flog mit Gelb-Rot vom Platz (70.) und verschuldete dabei einen Elfmeter, der von den Innsbruckern zum 2:3-Anschluss verwandelt wurde. Daniel Beer erzielte für die dezimierte SVL-Auswahl dann das vorentscheidende 4:2 aus einem Strafstoß (80.). Auch der neuerliche Anschluss der Hausherren (82.) änderte nichts mehr am wichtigen Landecker Vollerfolg, der den SV wieder näher an die Tabellenspitze rückte.

1. Klasse West

SV Raiba Ried – Imst 1b 3:1 (1:1)
Trotz frühem Rückstand (6. Minute) gelang dem SV Raiba Ried gegen die zweite Imster Mannschaft ein Vollerfolg!
Tore: Mathias Stecher (40.), Rasim Demir (63.), Maximilian Stecher (70.)

SPG Prutz/Serfaus 1b – Nassereith 2:4 (0:2)
Tore: Florian Weger (46., 1:2), Stefan Bernhart (54., 2:2)

2. Klasse West

Längenfeld 1b – SPG Pians/Strengen 1:1 (1:0)
Tor: Noah Graber (68.)

Zams 1b – Schönwies 1b 1:0 (1:0)

Tor: Martin Vuljaj (39.)

SPG Arlberg 1b – Pitztal 1b 1:1 (1:0)

Tor: Dominik Zangerl (36.)

SPG Lechtal – Fließ 6:1 (3:0)

Tor: Mathias Kathrein (49.)

Grins – SPG Oberes Gericht 4:4 (2:2)
Tore: Michael Traxl (7.), Michael Spiss (37., 49.), Gabriel Thurner (77.) bzw. Dominik Netzer (32., 38., 64., 67.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.