24.05.2017, 14:30 Uhr

HLW Landeck erlebte steirische Wirtschaft

Eine Gruppe HLW-Schülerinnen mit Josef Zotter in der Schokoladen-Manufaktur. (Foto: HLW Landeck)

„Erlebniswelt Wirtschaft“ – so hieß das Motto einer Bildungsreise der HLW Landeck in die Steiermark.

LANDECK. Gleich zu Beginn führte die Reise die Schülerinnen und Schüler der 4. HLW-Klassen in die Genussregion rund um die Riegersburg, in das Vulkanland. Ein Besuch der Manufaktur Gölles, die bekannt ist für ihre feinen Essige und Edelbrände, stand ebenso auf dem Programm, wie eine Schoko-Tour durch das Schokoladentheater der ZotterSchokoladen-Manufaktur, wo es sich der Chocolatier Josef Zotter nicht nehmen ließ, einen Teil der Führung für die Landecker Schüler selbst zu übernehmen. Der Besuch der Schinkenwelt Vulcano brachte interessante Erkenntnisse über die artgerechte Haltung von Tieren und die Verarbeitung des Fleisches zu qualitativ hochwertigen Lebensmitteln, welche im Anschluss an die Besichtigung auch verkostet werden konnten.
Aber auch Graz bot nicht nur durch die Innenstadt, die von den Schüler/innen besichtigt wurde, viele neue Eindrücke:
Eine Erlebnistour durch die Medienfrabrik Graz und durch die Art & Event Dekorationswerkstatt Graz vermittelte Einblicke in eine der modernsten Druckereien Österreichs bzw. in unterschiedlicher Produktionstechniken und die Realisation von Illusion und Utopie bei Bühnenbildern, Messebauten, Eventbauten. Abgerundet wurde die Reise durch einen Besuch auf dem Weingut Thaler, wo die Schülerinnen und Schüler in die Kunst des Weinbaus eingeführt wurden. Eine Verkostung edler Weine und hausgemachter Spezialitäten rundete das Programm ab.
"Am Ende waren sich alle einig: der Blick hinter die Kulissen innovativer Unternehmen und die Vielfalt der Wirtschaft und ihrer Berufe war sehr interessant und lehrreich", berichtet Dir. Reinhold Greuter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.