20.04.2017, 13:03 Uhr

Land Tirol ehrt zwei Traditionsbetriebe aus dem Bezirk Landeck

LH Günther Platter und Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf ehrten zwei Traditionsunternehmen aus dem Bezirk Landeck. (Foto: Land Tirol/Die Fotografen)

LH Platter: „Tirol weiterhin auf der Überholspur!“

BEZIRK LANDECK. Im Congress Igls wurden kürzlich 31 Tiroler Traditionsunternehmen mit einem runden Firmenjubiläum von LH Günther Platter und Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf im Rahmen eines Galaabends des Landes Tirol geehrt.
Besonders „runde“ Jubiläen konnten dabei die Tischlerei Lanser GmbH in Innervillgraten (140 Jahre) sowie die Achenseeschifffahrt GmbH in Pertisau und das Hotel/Gasthof Handl-Familie Steixner (jeweils 130 Jahre) in Schönberg begehen.
Aus dem Bezirk Landeck wurden der Camping Dreiländereck-Familie Sailer zum 50-jährigen und die Ski- & Snowboardschule Silvretta Galtür zum 90-jährigen Bestehen als Traditionsbetriebe ausgezeichnet.
„Mit diesem Galaabend sagen wir allen Persönlichkeiten, die hinter den Traditionsunternehmen stehen, ein herzliches Dankeschön – für ihren Einsatz, die Sicherung von Arbeitsplätzen, die regionale Versorgung der Bevölkerung und der Gäste sowie ihren Beitrag zum Funktionieren unseres Sozialsystems zum Wohle der Bevölkerung“, erklärte LH Günther Platter bei der Ehrung im Congress Igls.
Der Landeshauptmann weiters: „Tirol liegt im Ranking des Rückgangs der Arbeitslosenzahlen österreichweit immer vorne. Dazu leisten auch unsere Traditionsbetriebe einen wesentlichen Beitrag und sorgen mit ihrer Dynamik und Erfahrung sowie ihrem jahrzehntelangen Engagement auch für Mut und Zuversicht in der Tiroler Wirtschaft.“

Tirol ist wettbewerbsfähig

„Tirol ist zweitbeste Region Österreichs in der Wettbewerbsfähigkeit. Das bestätigt der kürzlich veröffentlichte Index der regionalen Wettbewerbsfähigkeit der EU-Kommission. Auf Rang 25 von insgesamt 263 untersuchten Regionen liegen wir beim Bruttoinlandsprodukt. Und damit auch deutlich über dem EU-Schnitt“, betonte LRin Patrizia Zoller-Frischauf.
„Bei der Forschungsquote übertrifft Tirol im Themenfeld Innovation mit 3,12 Prozent bereits jetzt die EU-Richtwerte für das Jahr 2020 und liegt zudem noch über dem Österreich-Schnitt. Tirols Wirtschaft brummt, das Wachstum liegt bei zwei Prozent und die Unternehmen wollen wieder mehr investieren. So wurden allein im letzten Jahr Waren im Wert von zwölf Milliarden Euro aus Tirol exportiert“, freut sich die Wirtschaftslandesrätin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.