12.08.2016, 10:50 Uhr

VVT-Tickets verkauften sich sehr gut

97.000 TirolerInnen besitzen derzeit eine VVT Zeitkarte, Tendenz steigend. (Foto: VVT)

Steigerungen in fast allen Ticket-Varianten im Bezirk Landeck

BEZIRK. Im Juli 2016 waren rund 97.000 Tiroler mit einer Zeitkarte des verkehrsverbund Tirol (VVT) unterwegs – das sind etwa 4.100 (+ 4,4 Prozent) Stammkunden mehr als im Vorjahr, womit der VVT auf die 100.000er-Marke zusteuert. Die Ticket-Zahlen zeigen, dass die Tiroler Öffis in allen Bezirken des Landes gut angenommen werden. Mit der Tarifreform 2017 soll das Ticket-Angebot nun attraktiver werden.
Positive Zahlen zeigt die Verkaufsstatistik der Tickets des VVT zum Juli 2016 im Bezirk Landeck. Das Jahres-Ticket-Senioren wurde 636 Mal verkauft – eine Steigerung von 13,98 Prozent gegenüber dem Juli 2015. Der Verkauf des Jahres-Tickets wurde von 165 auf 183 (+10,98 Prozent) gepusht. 221 Semester-Tickets wurden abgesetzt (+11,06 Prozent). Eine Steigerung von 16,50 Prozent auf 360 Stück gab es beim LehrPlus-Ticket. Das SchulPlus-Ticket fand 1.544 Abnehmer (+7,60 Prozent). Lediglich beim Lehr-Ticket (15, -53,13 Prozent) und beim Schul-Ticket (1.496, -12,05 Prozent) gab es im Bezirk Rückgänge im Absatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.