Migrating Ideas / Migrating Nature: Aktuelle Kartographien der Migration

Gäste im Salon:
Christoph Miler, Johannes Pointl, Justinien Tribillon

Kaum ein Thema hat die gesellschaftliche Selbstreflexion der vergangenen Jahre so beschäftigt wie das der Migration. Aktuelle Spielarten der Migrationsforschung bleiben jedoch nicht auf die Untersuchung der menschlichen Migration beschränkt, der Austausch von Waren, Pflanzen, Ideen oder Informationen findet in derselben Realität eines komplexen Beziehungsraums statt.

Wie lässt sich jedoch ein neuer, ein breiter informierender Blick auf die zahlreichen und oft übersehenen Nebenaspekte in einer Publikation herstellen? Wie lassen diese sich erzählen und kartographieren, um etwa die Spuren einer Migrationsbewegung lesen zu lernen, die historisch tiefer verortet ist als die Durchsetzung nationalstaatlicher Grenzen im 19. Jahrhundert?

Im Rahmen der Magazin-Präsentation von MIGRANT JOURNAL No. 2 - "Wired Capital" werden unterschiedliche Zugänge zu diesem Themenbereich vorgestellt und diskutiert.

MIGRANT JOURNAL ist eine sechsteilige Publikation, die den Austausch von Personen, Waren, Information und sogar Flora und Fauna sowie deren Einfluss auf den Raum weltweit untersucht. Auch wenn Migration Teil der menschlichen Entstehungsgeschichte ist, scheint es, als ob das Phänomen heute unausweichlich geworden ist, schneller geschieht und komplexe Auswirkungen hat. Das Journal zielt darauf ab, die Beziehungen zwischen diesen unter der Idee der Migration versammelten Elementen, Ereignissen, Reisen und Räumen, die für das Verstehen der heutigen Gesellschaft zentral sind, zu erkunden. Migration schafft neue Räume, die MIGRANT erforschen will.

Um mit den Vorurteilen und Klischees zu brechen, die mit Migranten und Migration verbunden sind, bittet MIGRANT Künstler, Journalisten, Akademiker, Designer, Architekten, Philosophen, Aktivisten und Bürger, unsere Herangehensweise an Migration neu zu denken und die durch sie geschaffenen neuen Räume kritisch zu untersuchen. MIGRANT wird von Justinien Tribillon und Catarina de Almeida Brito in Zusammenarbeit mit Offshore Studio, bestehend aus Isabel Seiffert und Christoph Miler, herausgegeben und gestaltet.

MIGRANT JOURNAL No. 2 ‘Wired Capital’ Der Widerspruch zwischen Beschränkungen der Bewegung von Menschen und der Beschleunigung der Zirkulation von Gütern, Dienstleistungen und Geld – mit einem Wort Kapital –, die von Freihandelszonen und den dazugehörigen Mechanismen beschleunigt wird, erreicht neue Höhen der Paradoxie und Absurdität. Die Räume und Spannungen, die dieser Widerspruch schafft, werden das Thema der zweiten Ausgabe von Migrant Journal sein: Verdrahtetes Kapital. Von für die Superreichen geschaffenen "Eisberghäusern" in London bis zur Infrastruktur des Hochfrequenzhandels, von rumänischen Landwirtschaftsarbeitskräften, die jeden Sommer nach Spanien und Portugal reisen, während portugiesische Arbeiter in Frankreich Trauben ernten bis zu global verstreuten Offshore-Konten.

Fluchtraum Österreich/ Die Publikation “Fluchtraum Österreich” ist 2015 als Gastedition der Zeitschrift asyl aktuell 2015/2 der asylkoordination österreich erschienen und wurde mit einem ersten Preis beim internationalen Wettbewerb "Planetary Urbanism - Critique of the Present” ausgezeichnet. Die Ausgabe wurde von den beiden ProjektinitiatorInnen Nina Valerie Kolowratnik und Johannes Pointl editiert und beschäftigt sich mit der räumlichen Analyse von Zuständen der Flucht und des Wartens in Österreich. Durch raumanalytische Kartographien und argumentative Essays werden dringend notwendige Entwurfsgrundlagen für die Gestaltung der gebauten Umwelt von Menschen auf der Flucht, die in Österreich bislang von Räumen der Ein- und Ausschließung geprägt ist, erarbeitet. Das Gestaltungskonzept der 13 großformatigen, gefalteten Drucke ermöglicht sowohl die individuelle Rezeption der Publikation als Zeitschrift, als auch die spontane oder kuratierte Installation im öffentlichen Raum. Als Wanderausstellung reiste Fluchtraum Österreich zu Asylwerberunterkünften, Architekturhäusern und Veranstaltungsorten mit dem Thema Fluchtmigration.

Wann: 07.06.2017 19:00:00 Wo: Salon für Kunstbuch 21er Haus, Arsenalstraße 1, 1030 Wien auf Karte anzeigen
1 3

Gewinnspiel
Menü für 4 Personen im Hard Rock Cafe Vienna & Sennheiser CX SPORT zu gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 30.06.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgende tolle Preise: 1. Rockstar Menü für 4 Personen ENDLICH WIEDER BURGER, FRIES...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
5 1 3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen