Gib der Multiplen Sklerose (d)ein Gesicht

In Österreich sind zirka 12.500 Menschen an MS erkrankt.
  • In Österreich sind zirka 12.500 Menschen an MS erkrankt.
  • Foto: wavebreakmedia/Shutterstock.com
  • hochgeladen von Carola Bachbauer

Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems, die durch eine Fehlreaktion des Immunsystems ausgelöst wird. Häufig tritt diese Krankheit bei jungen Erwachsenen auf. Viele an MS Erkrankte fühlen sich durch ein mangelndes Wissen der breiten Öffentlichkeit stigmatisiert und genau dadurch behindert. Um das öffentliche Bewusstsein für die Krankheit zu erhöhen, findet am 30. Mai 2019 zum elften Mal der „Welt MS-Tag“ statt. 

Aufruf an alle Österreicher

Noch bis zum 14.06.2019 können alle Österreicher die Kampagne „Gib der MS (d)ein Gesicht“ unterstützen. Laden Sie einfach ein Foto von sich mit dem hashtag #msday hoch. Jedes hochgeladene Foto wird von der Firma Biogen Austria in eine Spende von fünf Euro umgewandelt. Am Ende der Kampagne werden die eingelangten Fotos von der österreichischen Künstlerin Coco Wasabi zum „Gesicht der Krankheit MS in Österreich“ zusammengesetzt. Die Website zum Upload des Bildes lautet www.ms-day.at

Österreichische Top-Promis für #msday

Auch Prominente unterstützen die Aktion. So lassen sich unter anderem der Schauspieler Philipp Hochmair, die Schauspielerin Petra Morzé, der Schriftsteller Robert Menasse, der Schauspieler Robert Finster, die Journalistin und Moderatorin Barbara Karlich, die Schauspielerin Susanne Wüst, Yvonne Rueff und die Snowboarderin Claudia Riegler von der österreichischen Fotografin Rafaela Proell als Gesicht für Multiple Sklerose ablichten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen