Village im Dritten
Das Wohnbauprojekt soll nahezu klimaneutral werden

Das Village im Dritten soll durch nachhaltige Energieversorgung nahezu klimaneutral werden.
2Bilder
  • Das Village im Dritten soll durch nachhaltige Energieversorgung nahezu klimaneutral werden.
  • Foto: NTERTAINMENT
  • hochgeladen von Hannah Maier

Im Sinne des Klimaschutzes kooperiert Wien Energie mir dem Bauträger ARE. Für das Stadtentwicklungsprojekt Village im Dritten soll künftig so viel Energie wie möglich direkt vor Ort erzeugt werden.

WIEN/LANDSTRASSE. Das neue Stadtviertel "Village im Dritten" entsteht auf einem über elf Hektar großen Areal auf den Aspanggründen, wo bis 2026 rund 1.900 Wohnungen, Gewerbeflächen und Nahversorgungs- sowie Kinderbetreuungs- und Bildungseinrichtungen errichtet werden.

Das Energiekonzept für das Projekt entwickelt Wien Energie gemeinsam mit der ARE: Im Fokus steht die Nutzung von lokal vorhandenen, erneuerbaren und klimafreundlichen Ressourcen. So viel Energie wie möglich soll direkt vor Ort im "Village" produziert und auch dort verbraucht werden. 

Die bauplatz-übergreifende Planung der Energielösung ist europaweit einzigartig. "Der Gebäudesektor ist weltweit für 30 Prozent des gesamten CO2-Ausstoßes verantwortlich. Das neuartige Energiekonzept ist wegweisend für zukünftige Immobilienentwicklungen", so Hans-Peter Weiss, Geschäftsführer der ARE. Am Standort setzt man auf eine Kombination von Erdwärme, Photovoltaik und Fernwärme. 

Wärme, Kälte und Strom vor Ort erzeugt

Geplant ist ein klimafreundliches Gesamtkonzept für die Wärme-, Kälte- und Stromversorgung der Gebäude. Rund 500 Tiefensonden ermöglichen die Nutzung von Erdwärme und dienen als Speicher für Abwärme. Außerdem bieten sie die Möglichkeit zur Temperierung, also der moderaten Abkühlung, sämtlicher Wohnungen. Zusätzlich tragen Photovoltaikanlagen mit ca. 1.900 Kilowatt-Peak Leistung zur lokalen Stromversorgung bei. 

ARE Geschäftsführer Wolfgang Gleissner und CEO Hans-Peter Weiss, Stadtrat Peter Hanke (SPÖ), Generaldirektor Stv. Wiener Stadtwerke Peter Weinelt und Vorsitzender der Geschäftsführung Wien Energie Michael Strebl (v.l.).
  • ARE Geschäftsführer Wolfgang Gleissner und CEO Hans-Peter Weiss, Stadtrat Peter Hanke (SPÖ), Generaldirektor Stv. Wiener Stadtwerke Peter Weinelt und Vorsitzender der Geschäftsführung Wien Energie Michael Strebl (v.l.).
  • Foto: Christian Hofer
  • hochgeladen von Hannah Maier

„Als Wiener Stadtwerke-Gruppe sind wir der Klimaschutzpartner der Stadt. Wir setzen auf innovative Konzepte und arbeiten am emissionsfreien Wien der Zukunft. Beim Village im Dritten lassen wir keine Chance ungenutzt und setzen auf jedwede Form von erneuerbarer Energie, die uns vor Ort zur Verfügung steht“, so der stellvertretende Generaldirektor der Wiener Stadtwerke, Peter Weinelt.

Künstliche Intelligenz sorgt für Energieverteilung 

Erste Berechnungen gehen davon aus, dass bis zu 70 Prozent des vor Ort erzeugten, erneuerbaren Stroms auch vor Ort verbraucht werden kann. Rund 80 Prozent der Heizenergie kommt aus lokalen Quellen, der Rest für Heizung und Warmwasser aus umweltfreundlicher Fernwärme.

Für die zukünftigen Bewohner wird eine baufeldübergreifende Energiegemeinschaft realisiert. Die optimale Nutzung und Verteilung der Energie vor Ort stellt das Start-Up "Ampeers Energy" mit seiner Software zur Anlagenbetriebsführung und Abrechnung sicher.

Das Village im Dritten soll durch nachhaltige Energieversorgung nahezu klimaneutral werden.
ARE Geschäftsführer Wolfgang Gleissner und CEO Hans-Peter Weiss, Stadtrat Peter Hanke (SPÖ), Generaldirektor Stv. Wiener Stadtwerke Peter Weinelt und Vorsitzender der Geschäftsführung Wien Energie Michael Strebl (v.l.).
Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.09.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

1 Aktion 3

Gewinnspiel
Mit der Design District 1010 am 8.-10. Oktober 2 Nächte für 2 Personen im Boutique Hotel De Merin gewinnen

Österreichs größte Wohn- und Lifetsyle-Messe findet von 8.-10. Oktober in der Wiener Hofburg statt – als erste Messe ihrer Art seit Langem. Ein umfassendes Sicherheitskonzept sorgt dafür, dass sich Besucher ganz auf die schönen Dinge des Lebens konzentrieren können. Mehr als 150 (inter)nationale Aussteller holen buchstäblich die ganze Welt des Designs nach Wien. Im ersten Bezirk laden zusätzlich mehr als 50 Shops zum Flanieren ein. SORGEN BLEIBEN DRAUSSEN, MAN DARF WIEDER ENTSPANNT GENIESSENWer...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen