Drei neue Hochhäuser für die Landstraße

Die Wiener Skyline bekommt durch drei neue Türme Zuwachs.
2Bilder
  • Die Wiener Skyline bekommt durch drei neue Türme Zuwachs.
  • Foto: Soravia/ARE/ZOOMVP
  • hochgeladen von Maximilian Spitzauer

LANDSTRASSE. Die Wiener Skyline bekommt Zuwachs. Die Projektpartner Erwin Soravia (Soravia Group) und Hans-Peter Weiss (Austrian Real Estate) sind für den Bau der drei neuen Türme am Donaukanal verantwortlich. Die Türme entstehen auf der Fläche des ehemaligen Zollamtes. Ab Herbst 2017 beginnen die Arbeiten für die beiden ersten Wohntürme. Das Angebot erstreckt sich von der 1-Zimmer-Wohnung bis hin zum 5-Zimmer-Apartment.

Während neue Wohnungen und Büros entstehen, profitiert auch die Öffentlichkeit vom Bauprojekt. Innerhalb des städtebaulichen Vertrages verpflichteten sich die Bauherren, 10 Millionen Euro in die öffentliche Infrastruktur zu investieren. Die Verwendung des Geldes ist bereits bekannt: Das Geld fließt in den Ausbau der Schule Dietrichgasse sowie in eine deutliche Aufwertung der gesamten Schnirchgasse. Auch die Türme profitieren von dieser Investition, denn es wird auch in die Überplattung der A4 investiert. Diese wird begrünt und bepflanzt und integriert sich in die Außenflächengestaltung, die rund um das Bauprojekt "Triiiple"entsteht.

Kindergarten und Geschäftslokale

Während im Turm 1 und 2 ausschließlich freifinanzierte Wohnungen sein werde, soll der dritte Turm vorrangig kleinere Apartments für Studenten beheimaten, wobei für den letzten Turm die Planung noch nicht abgeschlossen ist. Der Verkauf der Wohnungen startet bereits im Juni 2018.

Im Erdgeschoß der Türme entsteht ein öffentlicher Kindergarten. Ebenfalls in der Sockelzone der Türme ist ein hauseigenes Nahversorgerzentrum in Planung. Nicht nur ein Supermarkt und eine Apotheke, sondern auch ein Reformhaus und ein Backshop sind geplant. Dazu kommen Restaurants, Cafés und Bars.

Die Wiener Skyline bekommt durch drei neue Türme Zuwachs.
Das Zollamt ist Geschichte, nun kommen Wohntürme.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen