Die Lesewerkstatt
Ein Abenteuer für Lesemäuse

Julia Koller möchte die Freude am (Vor-)Lesen weitergeben.
3Bilder
  • Julia Koller möchte die Freude am (Vor-)Lesen weitergeben.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Hannah Maier

Mit ihrem Vorlese-Programm möchte die Landstraßerin Julia Koller Kinder schon früh fürs Lesen begeistern. Ab Juli wird auch im Arenbergpark (vor)gelesen.

WIEN/LANDSTRASSE. Als Maskottchen der Lesewerkstatt hält Fritz der Fratz in seinem Rucksack jede Woche etwas ganz Besonderes für die Kinder bereit: Den Titel des Buchs, das an diesem Tag gelesen wird. Die Person, die die Handpuppe Fritz zum Leben erweckt, ist Julia Koller. Mit ihren Vorlesestunden möchte die Landstraßerin ihre Leidenschaft fürs Lesen und Vorlesen weitergeben.

Gelesen hat Koller schon immer gerne und viel; während der Pandemie haben ihr die Bücher geholfen, für etwas Ablenkung zu sorgen. Auch ihre Kinder haben verstärkt nach Geschichten zum Vorlesen nachgefragt. "So ist die Idee für die Leserwerkstatt entstanden. Ich möchte das Vorlesen Kindern und auch Eltern wieder näher bringen", erzählt sie.

Mehr als nur Vorlesen

Während anfangs die Einheiten online abgehalten werden mussten, fand sie schnell eine Chiropraktikerin in der Salesianergasse 10, die ihr die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte. "Darüber war ich sehr froh, denn Vorlesen lebt von Sprache und der Interaktion", so Koller. Sie liest die Geschichten nicht bloß vor, sondern bezieht die Kinder mit ein. So werden etwa Tiergeräusche nachgeahmt und Szenen nachgespielt.

Vorlesen lebt von der Lebendigkeit der Vermittlung sowie Interaktion.
  • Vorlesen lebt von der Lebendigkeit der Vermittlung sowie Interaktion.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Hannah Maier

Die Vorlesestunden dauern 40 Minuten, kosten zwischen zwölf und 15 Euro und werden in Kleingruppen mit bis zu fünf Kindern inklusive Eltern abgehalten. Das Angebot wird entsprechend den Altersgruppen angepasst.

Lesen im Arenbergpark

"Besonders gut kommen Geschichten zu den Themen Bauernhof oder Märchen an. Auch die Raupe Nimmersatt ist ein Klassiker", weiß Koller. Bei den Kinderbüchern achtet die Landstraßerin auf eine verständliche Sprache und ansprechende Illustrationen.

Dass das Bücherlesen immer mehr zurückgeht, führt sie darauf zurück, dass viele verlernt haben sich mit Ruhe einer Beschäftigung zu widmen. Gerade in der Schulzeit profitieren Kinder, wenn zu Hause viel vorgelesen wurde. Während ihrer Lehrtätigkeit an einer AHS erlebte Koller, dass es für Schüler belastend ist, wenn sie Texte nicht sinnerfassend verstehen. "Wem vorgelesen wird, der liest später auch selbst viel leichter und lieber. Vorlesen bedeutet, sich als Elternteil Zeit zu nehmen, aber es ist definitiv gut investierte Zeit."

Auf den Juli freut sich Koller besonders, denn dann startet sie mit der Lesewerkstatt im Arenbergpark. Alle Termine gibt es auf www.dielesewerkstatt.at.

2

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

4 2

Gewinnspiel Wien Urlaub
1 Nacht für 2 Personen im Hilton Vienna Park plus WienPackage gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Lerne Wien als WienerIn neu kennen!Wer schon immer einmal Wien durch die Augen eines Touristen erleben wollte, der bekommt mit unserem Gewinnspiel dazu die Möglichkeit. Abseits von Berufs- und...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen