Großbaustelle für den Dritten

Am Rochusmarkt und im "Rochus" wird der Betrieb laut Bezirkschef Hohenberger trotz Baustelle reibungslos verlaufen.
  • Am Rochusmarkt und im "Rochus" wird der Betrieb laut Bezirkschef Hohenberger trotz Baustelle reibungslos verlaufen.
  • Foto: Bajer
  • hochgeladen von Thomas Netopilik

Wien-Mitte ist nach den Restarbeiten in der Marxergasse endlich komplett fertig. Das W3-Kinocenter hat binnen weniger Wochen eine völlig neue Fassade erhalten.
Jetzt geht Bezirksvorsteher Erich Hohenberger das zweite Herz der Landstraße an: Am Rochusmarkt werden die beiden architektonisch schon leicht "angestaubten" Hochhäuser einer Frischzellenkur unterzogen.

"Rochus" verschont

Begonnen wird mit der Renovierung des früheren AMS-Gebäudes über dem In-Café "Rochus". Während die Buchhandlung von Marion Mandl und der Printshop auf die Landstraßer Hauptstraße übersiedeln mussten, bleibt das "Rochus" von den Bauarbeiten verschont. Der Standort ist als Treffpunkt schon so etabliert, dass eine "Aussiedlung" Gäste abgezogen hätte. Zudem haben die Betreiber einen Vertrag bis zum Jahr 2018.

Bürogebäude entkernt
Das Bürogebäude wird innen und außen komplett erneuert. Damit bekommt der Rochusmarkt an der rechten Flanke ein neues Gesicht. "Im Februar wird dann mit den Abbrucharbeiten des Postgebäudes begonnen", erklärt Bezirksvorsteher Erich Hohenberger.
Ursprünglich war der Beginn des Abrisses für November geplant. Aber in der Weihnachtszeit wollte man nicht die Bagger auffahren lassen.
In drei Monaten geht es am Rochusmarkt aber komplett ran ans Werk. Die Erdbergstraße wird zwischen Maria-Eis-Gasse und Kundmanngasse zum Gegenverkehrsbereich.

Lkw via Kundmanngasse
Hohenberger: "Damit können wir gewährleisten, dass die LKW´s via Kundmanngasse direkt zur Lände gelangen. Zwischen Rochus und Markt können die Schwerfahrzeuge vorne bei der Landstraßer Hauptstraße nicht abbiegen."
Zudem bleibt das wichtige Verbindungsstück zum Rochusmarkt für den gesamten Verkehr wie bisher befahrbar. "Sonst müssten alle einen Umweg über die Wassergasse machen. Das würde nur unnötige Staus verursachen."
Die Post wird komplett neu gebaut. 2017 will man mit dem Großprojekt fertig sein.

Autor:

Thomas Netopilik aus Alsergrund

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.