Hetzgasse: Kampf um Wohnhaus geht weiter

Bewohnerin Silvia Schilk ist die letzte Mieterin in der Hetzgasse 8. Jetzt bekommt sie Hilfe von Denkmalschützern.
  • Bewohnerin Silvia Schilk ist die letzte Mieterin in der Hetzgasse 8. Jetzt bekommt sie Hilfe von Denkmalschützern.
  • Foto: Bajer
  • hochgeladen von Thomas Netopilik

LANDSTRASSE. Stellvertretend für alle Gründerzeithäuser im Grätzel zwischen Marxergasse und Löwengasse steht das Gebäude in der Hetzgasse 8. Die letzten verbliebenen Bewohner, Silvia und Andreas Schilk sowie deren Tochter und Katze, wollen keinesfalls ausziehen.

Wollen keinen Neubau

Das Angebot einer Ersatzwohnung haben sie abgelehnt. "Wir wohnen hier, fühlen uns wohl, und wollen nicht, dass aus einem historischen Ensemble ein hässlicher Neubau wird", so Silvia Schilk, die ihr Anliegen sogar in der Sendung "Bürger-anwalt" vorbringen konnte.
Nach mehreren Berichten in der bz sind jetzt auch die Denkmalschützer aus ganz Wien aufgewacht. Eine Demo mit hundert Menschen hat auch etliche Nachbarn angelockt.

Bauordnung gegen Mietrecht

"Die Hetzgasse 8 kann zu einem Präzedenzfall werden", warnen die Schilks. Denn mit der Novellierung der Bauordnung kann ein Hauseigentümer ein Gebäude auch aus wirtschaftlichen Gründen abreißen, sprich, auch bei Wohnungsnot.
Dagegen steht wiederum das Mietrecht, das Bewohner wie die Schilks davor schützt, aus ebensolchen Gründen "ausgemustert" zu werden, damit das Haus frei ist.
In der Bezirksvertretung wurde ein Antrag auf die Erweiterung der Schutzzone einstimmig angenommen. Der Ball liegt damit bei der grünen Stadträtin Maria Vassilakou. Die Politikerin hätte eine weitere Möglichkeit. "Sie kann Mini-Schutzzonen für einzelne Blocks schaffen", erklärt Christian Kaufmann, Sprecher von SP-Wohnbaustadtrat Michael Ludwig. Gefragt ist auch die für das Stadtbild zuständige MA 19. Denn die Hetzgasse 8 ist Teil eines Ensembles, das die benachbarten Gründerzeithäuser umfasst.
Die Hauseigentümer: "Es waren wenig Leute bei der Demo. Es geht ja auch nicht um Gründerzeithäuser. Die Hetzgasse 8 ist ein Substandardhaus. Bei einem Neubau gibt es zudem einen Schallschutz gegen den Bahnlärm."

Von Meidling bis zur Donaustadt: Die Riesenwuzzler-Tour macht ab 21. Mai in sechs Bezirken halt.
1 4

Spiel, Spaß und Action
BezirksZeitung lädt zur Riesenwuzzler-Tour

Sechs Termine, sechs Bezirke und jede Menge Spaß bietet die Riesenwuzzler-Tour allen Sportbegeisterten. WIEN. Das Runde muss ins Eckige: Am 21. Mai startet in Hietzing die Riesenwuzzler-Tour der BezirksZeitung. Dabei kann man selbst in die Rolle einer Fußballerin oder eines Fußballers in einem überdimensionalen Wuzzler schlüpfen und die eigene Mannschaft zum Sieg führen. Kleine und große Kicker willkommenOb als Familie oder Firma, mit Freundinnen, Freunden oder Vereinskolleginnen und -kollegen:...

3

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Anzeige
2

Pink Skyvan Gewinnspiel
Wir verlosen 2 Gutscheine für einen Fallschirmsprung

Wer auf der Suche nach Nervenkitzel ist, für den haben wir das perfekte Abenteuer parat! Wir verlosen zwei Fallschirmsprünge bis zu 90 kg. Also einfach zu unserem  Wien-Newsletter anmelden und schon nimmst du automatisch am Gewinnspiel teil. Grenzenlose Freiheit in 4000m Höhe, das Gefühl schwerelos zu sein und natürlich der Nervenkitzel der damit verbunden ist - was eignet sich also besser als ein Fallschirmsprung mit der Pink Skyvan? Wer schon immer einmal einen Fallschirmsprung machen wollte,...

Von Meidling bis zur Donaustadt: Die Riesenwuzzler-Tour macht ab 21. Mai in sechs Bezirken halt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.