Raser gestoppt: Lenker fuhr 151 km/h statt der erlaubten 80 km/h auf Wiener Autobahn

Die Polizei konnte den 27-jährigen Lenker stoppen und ihm den Führerschein abnehmen.
  • Die Polizei konnte den 27-jährigen Lenker stoppen und ihm den Führerschein abnehmen.
  • Foto: Fotalia / Gina Sanders
  • hochgeladen von Sophie Alena

WIEN. Ein 27-jähriger PKW-Lenker führ am Sonntagabend besonders rücksichtslos über die Wiener Autobahnen. Er überfuhr mit seinem BMW Sperrlinien, zeigte Fahrstreifenwechsel nicht an und hielt den erforderlichen Sicherheitsabstand zu anderen Fahrzeugen nicht ein. Und das alles bei überhöhten Geschwindigkeiten, wobei eine Spitzengeschwindigkeit von 151 km/h anstatt der erlaubten 80 km/h auf der A4 gemessen wurde. 

Führerschein abgenommen

Die Landesverkehrsabteilung der Polizei bemerkten den Lenker im Zuge einer Verkehrsstreife, da er mit "massiv überhöhter Geschwindigkeit" auf der A22 unterwegs war, berichtet die Polizei am Montag. Die Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung auf und konnten den Lenker auf der Erdbergstraße im 3. Bezirk anhalten. Ihm wurde noch an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen