Agenda Landstraße
Schenk- und Tauschfeste gehen in die erste Runde

Bei der Organisation wird Regina Wimmer (m.) von Herta Ermidis (l.) und Martha Hallemann (r.) tatkräftig unterstützt.
4Bilder
  • Bei der Organisation wird Regina Wimmer (m.) von Herta Ermidis (l.) und Martha Hallemann (r.) tatkräftig unterstützt.
  • Foto: Mark Freimann
  • hochgeladen von Mark Freimann

Nachhaltiges Handeln steht im Vordergrund der Schenk und Tauschfeste im Büro der Agenda Landstraße.

LANDSTRASSE. Hand aufs Herz: Wie viele Dinge haben Sie Zuhause, die sie schon lange nicht mehr brauchen? Die alten Kinderbücher zum Beispiel, oder CDs, die sie nicht mehr hören?

Oft verstauben unsere Begleiter aus alten Tagen in einer Ecke, bis sie eines Tages aus Platzmangel in die Tonne wandern. "Doch das ist sehr schade, denn oft gibt es jemanden, der diese Dinge noch brauchen könnte", weiß Regina Wimmer. Als Mitglied der Agendagruppe "Tauschen-Teilen-Reparieren" organisiert sie die Schenk und Tauschfeste im Agendabüro in der Neulinggasse 34-36. "Jeden ersten Samstag im Monat findet ein Fest statt. Jeder ist herzlich eingeladen vorbeizukommen und seine Sachen zu tauschen oder zu verschenken", freut sich die Organisatorin.

Der Umwelt zuliebe

So traf man beim Auftakt der Festserie vergangene Woche auf zahlreiche glückliche Gesichter. "Ich finde es schön zu sehen, dass andere mit den Dingen, die ich nicht mehr brauche, eine Freude haben", strahlt eine Besucherin. Auf diese Weise wechselten im Laufe des Tages zahlreiche Bücher, Spielzeuge und Haushaltsgeräte ihren Besitzer, während Kaffee und selbstgemachter Kuchen zum Verweilen einluden. Doch bei den Festen geht es nicht nur darum, anderen eine Freude zu bereiten. Besonderer Fokus wird auch auf einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt gelegt.

"Da so viele Dinge einfach weggeworfen werden, wird die Umwelt zusätzlich massiv belastet. Uns ist es wichtig, dem entgegenzuwirken", erklärt Wimmer und zeigt auf eine Tafel in der Ecke des Raums. "Tipps zum nachhaltigen Umgang mit der Umwelt" steht darauf. "Hier laden wir die Besucher ein, ihre Ideen zum Thema Umwelt auf Papier zu bringen und sich inspirieren zu lassen", erläutert Leiterin Wimmer. Denn: "Wenn jeder einen Teil dazu beiträgt die Erde zu schützen, dann wird es uns auch gelingen." Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: #+www.agendalandstrasse.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen