Coronavirus
So geht die Landstraße mit der Pandemie um

In Wien Mitte wird es in den kommenden Tagen und Wochen ruhig werden.
  • In Wien Mitte wird es in den kommenden Tagen und Wochen ruhig werden.
  • Foto: Anna Dobnik
  • hochgeladen von Yvonne Brandstetter

Die Regierung präsentierte weitere Maßnahmen im Kampf gegen Corona. Was sie für die Landstraße bedeuten.

LANDSTRASSE. Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket geschnürt, das sich bis nach Ostern stark auf das tägliche Leben der Bewohner der Landstraße auswirken wird.
Grundsätzlich sind so gut wie alle Veranstaltungen abgesagt. Damit bleiben Events im Globe, der Marx Halle und an anderen Locations aus. Geschäfte, die man nicht für den täglichen Bedarf braucht, sind geschlossen. "Supermärkte, Apotheken und Drogerien bleiben weiterhin geöffnet", versicherte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Nur auf den großen Einkaufsstraßen wie der Landstraßer Hauptstraße oder im Einkaufszentrum The Mall in Wien Mitte wird vorerst Ruhe einkehren.

Auch die Wiener Linien werden den Öffi-Betrieb anpassen. Aufgrund der geänderten Fahrgastzahlen wurden die Fahrpläne für U-Bahn, Bim und Bus auf den Ferienfahrplan umgestellt. "Die Nacht-U-Bahn wird ab 20. März nicht mehr unterwegs sein, dafür fahren Nachtbusse", so Christoph Heshmatpour von den Wiener Linien. Cafés und Lokale haben geschlossen, Spielplätze und Sportstätten sind nicht zugänglich. Die Museen sind zu, darunter das Belvedere, das Bezirksmuseum und das Verkehrsmuseum Remise.

"An Anweisungen halten"

Die Erzdiözese hat sich dazu entschlossen, auch die Gottesdienste vorerst auszusetzen. Die Bezirksvorstehung bleibt für die Bürger weiterhin erreichbar. Das Büro ist besetzt, der Parteienverkehr jedoch eingestellt und alle Verhandlungen abgesagt. Bei Fragen kann man sich unter 01/4000 03111 melden. "Es gilt jetzt, sich an die Anweisungen der Behörden zu halten und die Bevölkerung zu schützen", sagt Bezirkschef Erich Hohenberger (SPÖ). Die Polizeidienststellen schränken ihren Service ein und streichen bis auf Weiteres die Ausstellung von Führerscheinduplikaten. Für amtsärztliche Untersuchungen ist eine Ladung notwendig, Strafregisterauszüge müssen schriftlich beantragt werden. Infos: www.polizei.gv.at
Die wichtigsten Nummern finden Sie hier.

Autor:

Yvonne Brandstetter aus Penzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen