Eva K. Anderson
Zurück auf die Bühne

Pop-Folk Sängerin Eva K. Anderson freut sich auf ihr Konzert am 16. Mai um 20 Uhr in der "Villa Kunterbunt" in Pressbaum.
3Bilder
  • Pop-Folk Sängerin Eva K. Anderson freut sich auf ihr Konzert am 16. Mai um 20 Uhr in der "Villa Kunterbunt" in Pressbaum.
  • Foto: Patricia Hillinger
  • hochgeladen von Patricia Hillinger

Ihr Hit „Fortune Teller“ klingt noch immer in so manchen Ohren - Eva K. Anderson ist definitiv keine Unbekannte in der österreichischen Musikszene. Nach längerer Auszeit begibt sich die Pop-Folk Sängerin nun zurück auf die Bühne und begeistert ihr Publikum nicht nur mit ihrem Gesang, sondern auch mit Persönlichkeit.

Anderson war neun Jahre jung, als ihre Leidenschaft für das Musizieren erwachte. „Ich bin damals mit staunenden Kinderaugen vor dem Fernsehgerät gesessen und habe mir die fantastische Live-Show zu 'The Final Countdown' von Europe angesehen. In dem Moment war mir klar, dass ich auch auf der Bühne stehen will.“ Dieser Traum wurde bald Wirklichkeit. Als Teenager folgten zahlreiche Konzerte in verschiedenen Swing-, Jazz-, und Gospelformationen, die sie bis nach China brachten.
Trotz ihrer anfänglichen musikalischen Erfolge wollte die gebürtige Steirerin finanziell auf Nummer sicher gehen und entschied sich für ein Wirtschaftsstudium in Wien. „Nur Musik zu machen wäre mir zu unsicher gewesen. Ich habe ein festes Standbein gebraucht, weil ich in der kreativen Arbeit als Freigeist nur dann am besten bin, wenn ich mich komplett wohl und sorglos fühle.“ Während ihres Studiums lernte Anderson ihren Gitarristen und Produzenten Harald Hanisch kennen. Bei der “Hochzeit seines besten Freundes” musizierten die beiden und beschlossen miteinander Popsongs zu schreiben. Ihre größten Hits entstanden in ihrer gemeinsamen Wohnung im 3. Bezirk. „Ich liebe die Landstraße, weil sie so belebt ist. Am Rochusmarkt findet man immer das, was man braucht und hat reichlich Auswahl. Als Naturliebhaberin schätze ich auch die Nähe zum grünen Prater, der unmittelbar vor meiner Haustüre liegt.“

Der große Durchbruch

Als Songwriterin landete Eva K. Anderson mit „Ich Lebe“ (interpretiert von Christina Stürmer) einen vielfachen Nr. 1-Hit und erhielt zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen in Deutschland und Österreich. Die englische Originalversion „Gone Digging“, die ebenso erfolgreich in den Radiostationen routierte, sang sie selbst. 2008 präsentierte sie ihre Debüt Single „Fortune Teller“ live beim Ö3 Soundcheck, dem größten Bandwettbewerb Österreichs und belegte damit den dritten Platz. Der Song aus dem gleichnamigen Album erreichte Platz 7 der Austria Top 40 Singlecharts. Darauf folgte ein Hit nach dem anderen, monatelange Radio Airplays sowie eine „Amadeus Award“ Nominierung in den Kategorien ”Bester Song” und ”Beste Pop Künstlerin”. „Nicht nur das Songschreiben, sondern auch das Singen bereichert mich enorm. In Beidem steckt sehr viel Arbeit, die einen mental und körperlich an seine Grenzen stoßen lässt. Ich habe meine mehrjährige Bühnenabstinenz dazu genutzt über mein Leben nachzudenken. Ich wollte wieder zu mir selber finden und nicht einem Highlight nach dem anderen nachjagen.“ Ihr letztes Album „Go With The Flow“ erschien am 25. Jänner 2013.


Klein und Intim

Ihr Bühnencomeback wird im Rahmen von gemütlichen „Lagerfeuerkonzerten“ zelebriert. Ihrem ersten Auftrittstermin am 25. April in Mallorca blickt Eva K. Anderson entspannt entgegen. „Ich freue mich einfach, dass ich wieder die Liebe zur Musik und am Dasein entdecke. Kleine, intime Konzerte passen mir als Mutter einer zweijährigen Tochter gerade sehr gut. Ich möchte einfach schauen, ob sich Beides zeitlich vereinbaren lässt und freue mich, wenn meine Lagerfeuerkonzerte mein Publikum ansprechen.”

Alle Infos zu Eva K. Anderson und ihren Konzertterminen unter www.eva-k-anderson.com

Autor:

Patricia Hillinger aus Ottakring

Webseite von Patricia Hillinger
Patricia Hillinger auf Facebook
Patricia Hillinger auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen