Zwei neue Steine der Erinnerung für jüdische NS-Opfer in Döbling

vlnr. Bezirksvorsteher Stellvertreter Währing Robert Zöchling, Bezirksrätin Döbling Silvia Friedrich, Dahlia Hindler vom Verein "Steine der Erinnerung", Vally Steiner vom Verein"Steine der Erinnerung", Bezirksrat Döbling Dr. Sepp Stranig
4Bilder
  • vlnr. Bezirksvorsteher Stellvertreter Währing Robert Zöchling, Bezirksrätin Döbling Silvia Friedrich, Dahlia Hindler vom Verein "Steine der Erinnerung", Vally Steiner vom Verein"Steine der Erinnerung", Bezirksrat Döbling Dr. Sepp Stranig
  • hochgeladen von Ernst Miesgang

DÖBLING. Sie sind vor ehemaligen Wohnhäusern der jüdischen Bevölkerung Wiens zu Zeiten des NS-Regimes zu finden. Die damaligen Bewohner wurden von den Nazis delogiert, verschleppt und in den KZs ermordet. „Viele Opfer des Holocausts haben kein Grab. Daher fungieren die Gedenktafeln für viele Hinterbliebene als symbolische Grabsteine“, so Matthias Beier vom Verein „Steine der Erinnerung“.

In der Eichendorffgasse 7 und der Billrothstraße 15 wurden am 15. Juni zwei neue Tafel eröffnet. Der Gedenkstein in der Eichendorffgasse erinnert an die Ethnologin Dr. Marianne Schmidl, an Irma Elisabeth Monter und an Maximilian Monter. Die Plakette in der Billrothstraße wurde in Memoriam Eva und Leopold Rothberg gesetzt. Die genannten Personen wurden in den Jahren 1942 bis 1944 von den Nazis deportiert und ermordet. Initiiert und gesponsert wurden die Gedenksteinlegungen von Hinterbliebenen der Opfer, Frau Dr. Katja Geisenhainer, sowie der Anthropologischen Gesellschaft in Wien, dem Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Uni Wien und dem Institut für Sozialanthropologie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Es gibt jedoch auch Opfer des Holocausts aus deren Familien niemand überlebt hat. Um jene Menschen und ihre Geschichten vor dem Vergessen zu bewahren sucht der Verein „Steine der Erinnerung“ Paten. Für 150 Euro ist es möglich eine Patenschaft für einen Gedenkstein zu übernehmen. Eine vollständige Dokumentation sowie weiter Informationen zum Projekt sind auf der Website www.steinedererinnerung.net einsehbar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen