Junge Grüne machen mit Fotoaktion auf Weltflüchtlingstag aufmerksam

Deborah Fasan und Flora Petrik (v.li.), Sprecherinnen der Jungen Grünen Landstraße mit Rettungsring im Arenbergpark.
  • Deborah Fasan und Flora Petrik (v.li.), Sprecherinnen der Jungen Grünen Landstraße mit Rettungsring im Arenbergpark.
  • Foto: Junge Grüne Landstraße
  • hochgeladen von Andreas Edler

LANDSTRASSE. Am 20. Juni ist Weltflüchtlingstag. Zu diesem Anlass haben die Jungen Grünen Landstraße mit einer Fotoaktion im Arenbergpark eine klare Botschaft an die Regierung gesandt: Österreich kann und soll einen Beitrag zur Hilfe für Menschen auf der Flucht leisten.

“Während sogar kleine, arme Länder wie der Libanon über eine Million Schutzsuchende aufgenommen haben, versucht Österreich sich mit allen Mitteln abzuschotten”, so Deborah Fasan, Sprecherin der Jungen Grünen Landstraße. “Österreich und Europa könnten weitaus mehr Menschen helfen, als sie es bisher tun.”

Österreich gibt im Verhältnis zu anderen Ländern immer noch sehr wenig Geld für die Flüchtlingshilfe in den Nachbarländern der Kriegsgebiete aus. Anstatt Menschen zu retten, ziehe Europa immer brutalere Mauern und Stacheldrahtzäune auf, kritisieren die Jungen Grünen. “Wenn wir jetzt nichts tun, werden die Schlagzeilen der nächsten Monate weiterhin mit tausenden Toten im Mittelmeer gefüllt werden,” so Fasan.

Die Jungen Grünen fordern, endlich Geld für die Rettung von Menschen zu verwenden, anstatt Milliarden für Banken und den Kauf von Kriegsgeräten zu verschwenden. Auch setzen sie sich für die Erhöhung der Hilfsgelder für die Flüchtlingshilfe in den stark betroffenen Nachbarländern ein und fordern ein Ende der menschenverachtenden Kooperation mit der Türkei. “Österreich ist eines der reichsten Länder der Welt. Wir müssen jetzt unsere Solidarität mit Menschen auf der Flucht zeigen. Wir sagen: Menschen retten!”, so Fasan.

Autor:

Andreas Edler aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.