04.04.2017, 17:05 Uhr

Sternstunde vokaler Intensität

Pavel Baleff, Dirigent, Thomas Hampson und Luca Pisaroni - ein wunderbares Trio
In der Reihe „Great Voices“ hat das Wiener Konzerthaus am 3. April wieder einen hervorragenden Abend geboten. Unter dem Titel „No Tenors Allowed“ gaben Thomas Hampson, Bariton von Weltrang, und Luca Pisaroni, Bassbariton mit großer Zukunft, einen Abend, der alle musikalischen Wünsche erfüllte. Keine Sekunde vermisste man strahlende Heldentenöre. Klug programmiert zeigte sich, dass die dunkleren Stimmlagen die interessanteren Opernrollen übernehmen – sie verkörpern: Komödianten, Intriganten, Rächer, erfolglos Liebende. Hampson und Pisaroni nahmen in ihrer unnachahmlichen Lust am Gesang und der Darstellung die HörerInnen mit auf eine mitreißende Reise durch Opernarien des 18. Und 19. Jahrhunderts, von Mozarts „Figaro“ und“ Don Giovanni“, über Gounods „Faust“ hin zu Rossini und Verdis „Otelllo“. Das 20. Jahrhundert war mit Größen aus den USA wie z.B. Richard Rodgers und Leonard Bernstein vertreten.

Am Pult des begleitenden Max Steiner Orchesters stand Pavel Baleff. Nach einer kurzen „Findungsphase“ wurden sie immer besser und hatten dann sichtlich ihren Spaß daran, mit der Ouvertüre zu „Il Signor Bruschino“ von Gioachino Rossini ein in der Uraufführung als Skandal rezensiertes Stück zu musizieren – der „Skandal“ bestand übrigens darin, dass die zweiten Geigen angewiesen sind an vier Stellen Rhythmus durch Klopfen mit dem Geigenbogen an die Kerzenhalter vorzugeben!

Am Ende des Abends großer Schlussapplaus und drei Zugaben. Eine davon war Cole Porters „Begin the Beguine“ – dort heißt es „When they begin the Beguine it brings back the sound of music so tender…“ Hampson und Pisaroni haben einen ganz besonderen „sound of music“ hörbar, erlebbar und genießbar gemacht. Wenn dann der Abend mit Freunden harmonisch ausklingt, dann hat man ein wunderbares vorzeitiges Ostergeschenk bekommen.

Next „Great Voices“: 23.4.2017 mit Pretty Yende.

Gertrude Martin & Reinhard Hübl
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.