29.10.2017, 16:41 Uhr

Besonderes Jubiläum: Favoritnerin feiert ihren 103er

Jubilarin Theresa Kolmasch mit Tochter Hannelore Lux und Heimleiter Cornel Binder-Krieglstein.

Das Seniorenheim in der Dr. Eberle-Gasse 3 ließ das Geburtstagskind Theresia Kolmasch hochleben.

FAVORITEN. Theresia Kolmasch gehört mit größter Wahrscheinlichkeit zu den ältesten Menschen im Bezirk. Ganz sicher aber ist sie die älteste Bewohnerin in dem Favoritner Seniorenheim, wo sie seit 2013 zuhause ist.

71 Ehejahre, zwei Kinder, drei Enkel und vier Urenkel:  Es war ein Leben für die Familie, geprägt von Bescheidenheit, aber auch von vielen Ereignissen. Hat doch die Jubilarin alle zwei Weltkriege miterlebt. In den ersten ist sie am 17. September 1914 hineingeboren. Im niederösterreichischen Prottes bei Gänserndorf erblickte sie das Licht der Welt. Und dort lernte sie auch ihren späteren Ehemann kennen und lieben. 1936 heiratete das Paar, ein Jahr später kam Sohn Friedrich auf die Welt, 1943  machte Tochter Hannelore das Glück komplett. 1954 zog man dann nach Wien. Favoriten wurde zur neuen Heimat und ist es bis heute geblieben.

Ein Leben für die Familie

"Meine Mutter war Hausfrau und immer für uns da", erzählt Hannelore Lux. Obwohl es nie viel Geld gab, hätten die Eltern den Kindern alles ermöglicht. 
Ein Geheimnis um das Erreichen des hohen Alters von Frau Kolmasch gibt es offensichtlich nicht. Ihr Jungbrunnen liege wohl in den langen Spaziergängen an der frischen Luft. "Sie hatte 40 Jahre lang immer einen Schäferhund. Mit dem ist sie täglich stundenlang im Böhmischen Prater spazieren gegangen", sagt Hannelore Lux.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.