09.10.2014, 08:13 Uhr

Die aktuellen Brillen-Trends im Herbst – gesehen auf den Laufstegen in London und Wien

(Foto: Tiberius-Show in Wien © Harald Klemm)

Pünktlich zum Tag des Sehens: Man trägt Holz und Cat-Eye-Optik

Bei den Fashion Weeks, die gerade in London und Wien über die Bühne gegangen sind, konnte man nicht nur einen Blick auf die künftigen Mode-Trends werfen. Auch in Sachen Brillen-Neuheiten bekam man im wahrsten Sinne des Wortes den Durchblick. Kurz vor dem Tag des Sehens am 9. Oktober steht fest: Die aktuellen Brillen-Modelle sind vor allem eines: auffällig


Holz, Büffelhorn, durchsichtige Rahmen und Sonnenbrillen im Cat-Eye-Stil in Knallfarben – mit den aktuellen Trend-Brillen setzt man ein klares, modisches Statement. So viel steht nach den internationalen Fashion Weeks fest.

Neue alte Materialen
Zurück zur Natur heißt es aktuell, wenn es um die Wahl der Materialen für den Brillen-Rahmen geht. Modelle aus Holz liegen hierbei genauso im Trend wie zum Beispiel Büffelhorn. Damit fällt man nicht nur auf, sondern man setzt auch ein Zeichen in Sachen Nachhaltigkeit. „Natur-Materialen wie Holz, Büffelhorn, aber auch Paper-Frames aus recyceltem Papier sind umweltfreundlich und setzen einen auffälligen Kontrast zu trendigen Outfits, zum Beispiel herbstlichen Baumwoll-Basics“, weiß KommR Anton Koller, MSc, Fachgruppenobmann der Gesundheitsberufe Wien.

Der Herbst wird bunt
Noch auffälliger als die Brillen in Natur-Materialen zeigen sich die neuen Sonnenbrillen, die gerade auch auf den Laufstegen in London zu sehen waren. Modelle im modern interpretierten Cat-Eye-Stil sorgten für optische Highlights. Knallfarben, wie orange, pink und violett, beschränken sich dabei nicht nur auf den Rahmen. Die passend färbigen Gläser lassen den Herbst für Fashionistas gleich deutlich bunter wirken. Aber auch Brillen und Sonnenbrillen mit durchsichtigem Rahmen liegen absolut im Trend.

Was passt zu mir?
Rund oder eckig, breiter Rahmen oder rahmenlos? Welche Farbe unterstreicht meinen Typ? „Bei der Wahl der richtigen Brille kommt es neben dem persönlichen Geschmack auch zum Beispiel auf die Kopfform an und das Image, das man vermitteln möchte“, so Toni Koller. Die Wiener Augenoptiker/Optometristen halten nicht nur eine große Auswahl der aktuellsten Brillen-Modelle bereit. Zum Tag des Sehens am 9. Oktober laden sie außerdem den ganzen Monat zu speziellen Beratungstagen. Dabei steht neben fachlicher Information zu Fehlsichtigkeit vor allem die Stilberatung im Mittelpunkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.