14.09.2014, 02:00 Uhr

Hagenmüllergasse: Neues neunerhaus ist fast fertig

Bei der Gleichenfeier: SP-Bezirkschef Erich Hohenberger (2.v.l). zeigte sich vom neuen neunerhaus beeindruckt. (Foto: Rauchenberger)
Offen, hell und mit vielen Kommunikationsräumen präsentiert sich bei der Dachgleiche das neunerhaus in der Hagenmüllergasse 43. Mit 73 Wohneinheiten für 79 wohnungslose Menschen bietet es innovative Räumlichkeiten für betreutes Wohnen und Übergangswohnen, bei dem Sozialarbeiter den Neustart in die eigenen vier Wände begleiten.

Kosten gesichert
Die WBV-GPA errichtet in Kooperation mit dem neunerhaus das Gebäude, das bereits zur Gleichenfeier einlud. Der Fonds Soziales Wien wird mit rund 750.000 Euro jährlich den laufenden Betrieb finanzieren. Das alte neunerhaus musste an dieser Stelle aufgrund wirtschaftlicher, sicherheitstechnischer und qualitativer Anforderungen abgebrochen und neu errichtet werden.

Flexible Wohneinheiten
Kein Geschoss gleicht dem anderen, sowohl im räumlich als auch im Ausblick in die Umgebung. "Im neuen neunerhaus ist Privatsphäre möglich. Aber außerhalb der Wohneinheit, die allein oder zu zweit und auch mit dem Haustier bewohnt werden kann, steht ein breites Angebot zum persönlichen Austausch zur Verfügung", berichtet SP-Bezirkschef Erich Hohenberger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.