16.09.2014, 00:30 Uhr

Markthalle vor dem Aus

Für die Markthalle sind auch Anita und Claudia: "Das würde wesentlich mehr Abwechslung in das Shopping-Center bringen." (Foto: Bajer)

Nur noch ein Notkredit könnte das Projekt in der Bahnhofs-Mall noch retten. Obwohl es eine Mehrheit will.

Es war von Anfang an eine schwere Geburt: Die Markthalle im Bahnhofs-Einkaufszentrum sollte auf der Seite der Invalidenstraße regionale Kost bieten, die auch Touristen zum Shoppen animiert hätte.
Franz Zinggl, Koordinator der Markthalle, hatte zuletzt aber gegen einen schier übermächtigen Gegner zu kämpfen. Denn eine auf derselben Seite der Mall ansässige Mode-Großkette will erweitern und hat dem Center – wie die bz berichtete – ein finanzielles Angebot gemacht, gegen das die Markthalle nur schwer mithalten kann.
"Wir versuchen mittlerweile, die Markthalle mittels eines privaten Notkredits wieder in die Spur zu bringen", erklärt Zinggl. Rückendeckung der Landstra-ßer wäre ihm gewiss. Denn laut einer von der bz-Wiener Bezirkszeitung durchgeführten Umfrage sind 78 Prozent für eine Markthalle und nur 22 Prozent dagegen. Der schwarze Klubchef Georg Keri: "Wir hoffen auf ein positives Ende und auf eine Zukunft der Landstraßer Markthalle."
Siegt das Angebot der Mode-Kette, war’s das wohl endgültig mit der Markthalle.
0
1 Kommentarausblenden
85
Bernhard Müllner aus Landstraße | 17.09.2014 | 12:53   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.