29.11.2017, 14:47 Uhr

Singen für den Papst: Chor der Wiener Karlskirche sucht Tenöre

Der Chor der Wiener Karslkirche ist auf der Suche nach singender Verstärkung. (Foto: Chor der Wiener Karslkirche)

Ricardo Luna gründete den Kirchenchor vor über drei Jahren. Jetzt freuen sich der Chorleiter und die 27 Mitglieder auf singende Verstärkung - und auf den bevorstehenden Auftritt im Vatikan.

WIEDEN. Halleluja! Dieser Chor hat es wirklich in sich. Obwohl ein Kirchenchor, ist er heute auch auf vielen weltlichen Konzerten und Veranstaltungen aktiv. Dementsprechend steht hier nicht nur klassische Kirchenmusik à la Haydn, Mozart oder Bruckner auf dem Programm. „Wir singen Gospels, Spirituals, Pop, jazzige Kompositionen und vieles mehr“, erklärt Kapellmeister Ricardo Luna. Die Liedauswahl umfasst dabei ein weites Spektrum, reicht von der Gregorianik bis in die Gegenwart. Viele Kompositionen stammen vom Kapellmeister selbst.
Und so bunt wie das Repertoire sind auch die Chormitglieder. Im Alter zwischen 23 und 60 Jahren, kommen sie aus den verschiedensten Berufen und Ländern, wie England, Schweden, oder Syrien. Was alle eint, ist ihre Liebe zur Musik. Eine Grundvoraussetzung, die auch die neuen Mitglieder unbedingt mitbringen sollten. „Chorerfahrung ist von Vorteil, aber kein Muss. Viel wichtiger ist die Freude an feierlicher Kirchenmusik“, bringt es der 47-Jährige auf den Punkt.

Hohes Niveau

Als bloße Ablenkung vom Alltag sei der Chor nicht geeignet. „Wir haben hohe musikalische und künstlerische Ansprüche. Die Proben sind sehr dynamisch. Wir lernen jetzt innerhalb eines Monats eine neue Messe. Disziplin, ein hohes Maß an Konzentration und die Freude am Arbeiten in der Gruppe sind wesentlich“, betont der gebürtige Argentinier.

2018: Auftritt im Vatikan

Bei allen Projekten des Chores steht der soziale Aspekt im Vordergrund, so wie bei dem anstehenden Adventkonzert im Seniorenheim der "Park-Residenz-Döbling" am kommenden Freitag, den ersten Dezember um 16 Uhr. „Wir wollen den Menschen mit unserem Gesang Freude bereiten und sie so ein Stück weit der Kirche näher bringen“, sagt der Chorleiter.
Die Auftritte in der Karlskirche finden einmal im Monat statt. "In dieser kaiserlichen Barockkirche Musik auf hohem Niveau aufführen zu können, ist schon etwas Besonderes“, so Luna. Bisheriger Höhepunkt in der Laufbahn des Chores war das erste Hochamt gemeinsam mit einem Orchester. Und das nächste Highlight steht auch schon vor der Türe: "Kommenden Februar singen wir in Anwesenheit von Papst Franziskus im Petersdom", freut sich Luna.

Montag ist Probetag

Wer Interesse hat, einfach bei den Proben vorbeischauen. Sie sind jeden Montag von 19 Uhr bis 21 Uhr in der Pfarre in der Kreuzherrengasse 1. Bitte anmelden unter: conductor@ricardo-luna.net. Im Moment werden vorwiegend Bässe und Tenöre gesucht. Alle Infos unter: www.facebook.com/ChorDerKarlskircheWien
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.