13.03.2017, 17:06 Uhr

Wiener Start-up erfindet mit App Jobsuche neu

Erfindergeist aus der Landstraße. Die Gründer von hokify: Daniel Laiminger, Karl Edlbauer, Simon Tretter. (Foto: hokify)

Mit "hokify", einem Unternehmen aus der Landstraße, zum Traumjob.

LANDSTRASSE. Mit der hokify-App können nicht nur potenzielle Arbeitnehmer ihre möglichen Arbeitgeber suchen und finden – das Ganze funktioniert auch umgekehrt. Auch Firmen können nach interessanten Jobkandidaten Ausschau halten: Nutzer erstellen ein Bewerber-Profil in der kostenlosen App und aktivieren die “Gefunden werden”-Option.

Danach sind die Firmen an der Reihe und kontaktieren die Jobsuchenden direkt per App. Nach der Kontaktanfrage können beide per Chat offene Fragen klären und zum Beispiel einen persönlichen Termin vereinbaren. Laut eigener Aussage haben im Jänner Unternehmen mehr als 35.000 Bewerber-Profile gesichtet und jeden Tag erhalten ca. 300 Kandidaten Jobangebote von Firmen.

Jobsuche 2.0

Das Start-up wurde im August 2015 gegründet und wächst seitdem rasant. Mittlerweile sind pro Monat mehr als 150.000 Jobsuchende aktiv und auch mehr als 7.000 Unternehmen bei hokify registriert. Der große Unterschied zu traditionellen Karriere-Portalen ist, dass man bei hokify alles per App direkt auf dem Smartphone erledigen kann: Die Bewerbungen können in der App erstellt und versendet werden. “Die Vision von hokify ist, Jobsuchende und Unternehmen schneller miteinander zu verbinden. Mit hokify kann jeder Jobsuchende ganz unkompliziert den richtigen Job bekommen”, erklärt Mitgründer und Geschäftsführer Karl Edlbauer. Zusätzliche Informationen findet man auf der Homepage: www.hokify.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.