Bad St. Leonhard
Am Acker hat's gefunkt

Seit Oktober 2020 betreiben Michaela Kois und Johannes Phillips  eine Selbstbedienungshütte in Bad St. Leonhard
9Bilder
  • Seit Oktober 2020 betreiben Michaela Kois und Johannes Phillips eine Selbstbedienungshütte in Bad St. Leonhard
  • Foto: RMK
  • hochgeladen von Daniel Polsinger

Michaela Kois und Johannes Phillips haben sich am Gemüsefeld ineinander verliebt. Heute versorgen sie das Tal mit frischem Biogemüse.

BAD ST. LEONHARD. Bei Michaela Kois und ihrem Lebenspartner Johannes Phillips dreht sich alles ums Gemüse. Selbst die Liebe zwischen den beiden erblühte auf dem Feld – genauer gesagt auf einem Kartoffelacker. „Wir haben ursprünglich beide in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung gearbeitet“, erzählt Michaela. Nach einem Branchenwechsel ihrerseits verloren sich die beiden allerdings aus den Augen – bis sich ihre Wege bei der Kartoffelernte wieder kreuzte. Michaela lacht: „Wir haben in etwa denselben Freundeskreis. Johannes hat bei der Kartoffelernte geholfen, da hat es dann gefunkt.“ Weil die beiden seit jeher absolute Gemüsefans sind und für sie die Qualität der Lebensmittel einen hohen Stellenwert hat, stand schnell fest: „Wir wollen unsere eigenen Lebensmittel produzieren!“

Absolute Frische

Den Anstoß für den Gemüseanbau gab allerdings Michaelas Mutter Gerlinde. Daraufhin wurde mit dem Kultivieren von Kartoffeln auf dem eigenen Acker in Bad St. Leonhard begonnen. Heute bauen Michaela und Johannes auf rund zwei Hektar Fläche Feldgemüse, Kräuter und Jungpflanzen jeglicher Art an, von Kartoffeln, Kürbissen, und Kohlrabi bis hin zu Raritäten wie Yacon oder Oca. Das Besondere dabei: „Es kommt ausschließlich Saatgut von samenfesten Sorten in Verwendung, keine Hybriden und natürlich gentechnikfrei. Damit unterstützen wir die Kulturpflanzenvielfalt. Der Anbau erfolgt nach biologischen und regenerativen Gesichtspunkten“, erklärt Michaela. Für den Konsumenten bedeutet das vor allem eines: Gemüse in unvergleichbarer Frische und mit vollem Geschmack.

Wer kann mit wem?

Beim Anbau achtet das Paar auf die Umwelt, kultiviert Blumen für Bienen und andere Insekten und schafft damit einen Lebensraum, in dem sich Mensch und Tier wohlfühlen. So befinden sich auf der Wiese auch einige Alpakas, deren Wolle in Handarbeit zu wärmenden Accessoires verarbeitet wird. Im Mittelpunkt steht aber das Gemüse. „Wir verkaufen nur, was auf unserem Feld wächst“, sagt Michaela. Die größten Herausforderungen liegen in der Bewirtschaftung, speziell beim Pflanzenschutz. Im Gemüse aus dem Hause Kois steckt eine ganze Menge Handarbeit und Know-how zu Themen wie Fruchtfolge und Standorte. Als Gemüseexperte muss man zum Beispiel wissen, wer mit wem am liebsten wächst. Selbst die Abwehr von Schädlingen geschieht auf biologische Art und Weise: „Wir versuchen, Vögeln und anderen Nützlingen ein Zuhause zu bieten. Sie helfen uns, die Schädlinge in Schach zu halten“, erklärt Michaela.

Auch für Selbstanbauer

Um besonders widerstandsfähige und standortangepasste Pflanzen zu erhalten, werden die Jungpflanzen selbst gezogen. Diese verkaut das Paar ´auch an andere Menschen, die viel Herzblut in den eigenen Garten legen. „Das Sortiment reicht von Salaten, Gurken und Kürbissen bis hin zu Tomaten und vielem mehr. Wir freuen uns über alle, die ihr eigenes Gemüse anbauen. So trägt jeder ein kleines Stück dazu bei, unsere Unabhängigkeit zu erhalten, leistet einen Beitrag zum Insektenschutz, schafft Lebensraum für Tiere und tut sich nicht zuletzt selbst was Gutes“, sagt Michaela, die dem Gemüseabbau mittlerweile hauptberuflich nachgeht. Der große Traum des Paares ist es, dass eines Tages beide vom eigenen Gemüsebetrieb leben können.

Kontakt zum Produzenten

Seit geraumer Zeit bemerken Johannes und Michaela, dass viele Menschen wieder den direkten Kontakt zum Produzenten suchen. Die Covid-19-Pandemie trägt da vielleicht ihren Teil dazu bei: Es wurde plötzlich deutlich, wie wichtig es ist, dass regionale Lebensmittel zur Verfügung stehen.

Gemüse per Abo

Ihr Gemüse verkaufen Michaela und Johannes zum Beispiel in der eigenen Selbstbedienungshütte am Parkplatz an der Obdacher Straße (B78) auf Höhe Abzweigung Klippitztörl in Bad St. Leonhard. Es gibt aber auch einen „Aboservice“, bei dem wöchentlich Kisten mit unterschiedlichem Gemüse zusammengestellt und an Haushalte geliefert werden. „Für das Jahr 2021 haben wir schon fast alle Abos vergeben. Für Schnellentschlossene sind noch einige wenige Restplätze verfügbar.“ Was es gerade Neues gibt, erfahren Interessierte auf der Facebookseite „Bio Gemüse aus dem Lavanttal“. Telefonisch sind die Gemüseexperten unter 0670/7010778 zu erreichen.

Anzeige
Im Dorf SCHÖNLEITN kommen Mountainbike-begeisterte Ladys auf ihre Kosten.
1 8

Naturel Hotels & Resorts, Dorf SCHÖNLEITN
Bike-Camps für Mountainbike-begeisterte Ladies

Das Dorf SCHÖNLEITN bietet ab Mitte Juni ein eigenes Camp für Mountainbike-begeisterte Ladys an.  VILLACH. Schnappt euch euer Bike und die beste Freundin und erlebt ein paar aufregende Tage im Dorf SCHÖNLEITN. Ab 17. Juni gibt es für Mountainbike-begeisterte Ladys ein eigenes Bike-Camp mit zusätzlichen Leistungen für euch und euer Bike. Egal ob eine gemütliche Tour oder eine wilde Downhill-Abfahrt – das Dorf SCHÖNLEITN bietet die besten Voraussetzungen, um die Gegend mit dem Rad zu erkunden. ...

Anzeige
Sigi Wobak (rechts) und seine Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Besuch
1 2

Genuss Gutschein
Genuss ist eine Frage des guten Geschmacks

Die Fachwerkstatt trägt den Namen "Kamehl", da neben Nudeln auch Mehlspeisen angeboten werden. "Was vor 20 Jahren in Wien mit der Kasnudelerei begonnen hat, wollen wir jetzt auf einer neuen Ebene weiterführen", erklärt Wobak. Seit Kurzem sind die Nudelkreationen als eigene Marke zum Genuss bereit. "Die Carintinis sind eine vom Österreichischen Patentamt geschützte Marke. Erstmals ist also eine Kärntner Nudel patentrechtlich geschützt worden." Weil wir mit viel Herz und gesundem Verstand...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen