St. Georgen
Die Musik hinter den Kulissen

Texterin Anita Kollmann und Sebastian Steinhauser, der sein Studio Stonehouse Records seit dem Jahr 2018 betreibt
4Bilder
  • Texterin Anita Kollmann und Sebastian Steinhauser, der sein Studio Stonehouse Records seit dem Jahr 2018 betreibt
  • Foto: Koller
  • hochgeladen von Simone Koller

Viele neue Hits von Melissa Naschenweng finden in unseren Breitengraden ihren Ursprung.

ST. GEORGEN. Vor rund drei Wochen erschien das neue Album "LederHosenRock" von Sängerin Melissa Naschenweng und landete bald auf Top-Plätzen in den Charts. Zwischen dem Lavanttal und dem Lesachtal besteht auch eine besondere Verbindung: Ein Großteil des Albums wurde in St. Georgen produziert. Das eingespielte Team um Melissa Naschenweng, Produzent und Berufsmusiker Sebastian Steinhauser und Texterin und Komponistin Anita Kollmann investierte viel Herzblut im Studio Stonehouse Records.

Einstieg in die Charts

Mit dem heutigen Tag (25. November) zwei volle Wochen auf Platz 1 in den Ö3-Albumcharts – noch dazu von null direkt an die Spitze, Platz 5 in der Schweiz und Platz 27 in Deutschland: Melissa Naschenweng sorgt mit ihren neuen Hits für große Begeisterung. "Die Zusammenarbeit mit ihr macht großen Spaß und ist dennoch bodenständig und gemütlich", fassen Anita Kollmann und Sebastian Steinhauser zusammen, die mit viel Engagement für das neue Werk im Einsatz waren.

Produktion in St. Georgen

Bereits den Hit "I steh auf Bergbauernbuam" komponierte Kollmann für die Schlagersängerin aus dem Lesachtal. Nun kommt dazu, dass viele neue Songs auch in der Region geschaffen wurden. "Die Produktion im Frühjahr dauerte rund drei Monate, eigentlich ging es relativ schnell", erinnert sich Sebastian Steinhauser von Stonehouse Records.

"Gutes Essen hatte bei der Produktion wohl oberste Priorität, da waren sich die Musiker aus dem Lavanttal und Lesachtal auf jeden Fall einig." Anita Kollmann

Aus Lavanttaler Hand

Beim Album "LederHosenRock" hatten die beiden Lavanttaler ihre Finger verstärkt im Spiel, wie Kollmann erklärt: "Dies ist das erste ihrer fünf Alben, wo sich die Produktion hauptsächlich bei uns abspielte." Mit "Dein Herz verliert" und "Manchmal brauch ich's still" kann das Dreigespann auf erfolgreiche Arbeit zurückblicken. Auch den Song "Difigiano" schrieben Kollmann und Steinhauser gemeinsam.

Alltag im Studio

Ein straffer Zeitplan bis zur fertigen Produktion gab dem Arbeitsalltag im St. Georgener Studio seine Form. "Wir starteten am Vormittag und machten immer vom ,Open End‘ Gebrauch, meist setzt man sich kein Zeitlimit", erzählt Steinhauser. Für die Komponistin Kollmann nimmt das Schreiben neuer Lieder unterschiedlich viel Zeit in Anspruch: "Manchmal dauert es nur eine Stunde und ab und zu einen ganzen Tag. Meist gibt eine gewisse Lebenssituation den notwendigen Anstoß, alles ist ein werdender Prozess."

Von April bis Juni wurde das neue Album in St. Georgen produziert: Melissa Naschenweng, Anita Kollmann und Sebastian Steinhauser (von links)
  • Von April bis Juni wurde das neue Album in St. Georgen produziert: Melissa Naschenweng, Anita Kollmann und Sebastian Steinhauser (von links)
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Simone Koller

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen