Wirbel um Wohnungen
"Nicht üblich, dass Gemeinde Sanierungen bezahlt"

In de 10.-Oktober-Straße werden schon bald 22 neue Wohnungen gebaut.
2Bilder
  • In de 10.-Oktober-Straße werden schon bald 22 neue Wohnungen gebaut.
  • Foto: RMK
  • hochgeladen von Daniel Polsinger

Die Stadtgemeinde Wolfsberg will Fördergelder für die Sanierung von Gemeindewohnungen lukrieren. 

WOLFSBERG. Das Thema Gemeindewohnungen blitzt in Wolfsberg in letzter Zeit immer wieder auf, sei es aufgrund von Beschwerden von Bewohnern oder durch einen kürzlich im Gemeinderat aufgekommenen Konflikt zwischen der FP-Fraktion und Wohnungsreferenten Stadtrat Jürgen Jöbstl. 

LAVANTTALER WOCHE: Herr Jöbstl, in einer vergangenen Gemeinderatssitzung haben Sie die Frage der FP-Gemeinderätin Stefanie Pirker, wieviele der 405 Gemeindewohnungen in den 47 Objekten Sanierungsbedarf aufweisen, nicht beantwortet. Wie viele sind es denn nun und um welche Schäden handelt es sich?
JÜRGEN JÖBSTL: Die wichtigsten Sanierungsarbeiten werden laufend durchgeführt. Bei einem Neubezug erfolgt im Regelfall stets eine Wohnungssanierung. Von den 47 Objekten sind nicht alle Häuser im selben Zustand. Manche weisen natürlich aufgrund des Alters einen anderen Sanierungsaufwand auf als andere Objekte. Hier geht es um die Sanierung der Fassadendämmung, Eingangstüren oder Heizungen. Auch die Dachsanierungen diverser Objekte werden in den nächsten Jahren notwendig sein. Bei den Objekten in der Dr.-Arthur-Rainer-Straße mit 82 Wohnungen sowie am Koligweg mit 51 Wohneinheiten ist derzeit die Prüfung weiterer Reconstructing-Projekte am Laufen. Das Ergebnis ist noch offen. Bei den Objekten in der Hauptstraße in St. Stefan mit 39 Wohnungen ist die Durchführung einer Fassadensanierung notwendig. Die Umsetzung soll im nächsten Jahr erfolgen.

Wieviel Geld investiert die Stadtgemeinde Wolfsberg pro Jahr in die Sanierung von Wohnungen?
Im Jahr 2018 waren es rund 450.000 Euro, im Jahr 2019 rund 300.000 Euro und im Jahr 2020 rund 230.000 Euro.

Das Land Kärnten stellt 14 Millionen Euro für Sanierungen von Altbestandwohnungen zur Verfügung. Wird die Stadtgemeinde Wolfsberg etwas von dem Geld abholen, um sanierungsbedürftige Wohnungen zu renovieren?
Wir werden selbstverständlich sämtliche Fördermöglichkeiten nutzen, damit etwaige Sanierungen im Sinne unserer Mieter noch rascher und unbürokratischer durchgeführt werden können.

Kürzlich berichteten die Unterkärntner Nachrichten über ein Paar, das in in seiner Gemeindewohnung krankheitsbedingt eine Dusche anstatt einer Badewanne benötigen würde. Sie haben Sie entgegnet, die Gemeinde sei für derlei Umbauten nicht zuständig und die Bewohner müssten das selbst finanzieren. Harald Trettenbrein, ehemaliger FP-Wohnungsreferent, meint allerdings, dass dies sehr wohl möglich sei und dass er selbst in seiner damaligen Funktion viele solcher Angelegenheiten positiv behandelt hätte. Was stimmt denn nun? 
Bei jedem Mieterwechsel wird der Zustand der Wohnungen genauestens überprüft und bei Bedarf werden in diesen Fällen auch Bädersanierungen durchgeführt. Bei bewohnten Wohnungen kann dies durch den Mieter selbst erfolgen, wobei bei einer Wohnungsaufgabe dann eine entsprechende Investitionsablöse binnen zehn Jahren nach Sanierung durch die Gemeinde erfolgt. Bei bewohnten Wohnungen werden auf Ansuchen durch den Mieter die Kosten für Installationen von Wasser- und Abflussleitungen, die unter Putz verlegt sind, von der Gemeinde bezahlt.

Es ist also nicht üblich, dass die Stadtgemeinde in einer bewohnten Wohnung eine Umrüstung von Badewanne auf Dusche bezahlt, wie das Herr Trettenbrein behauptet? 
Ich habe diesbezüglich im Wohnungsamt nachgefragt und die Antwort erhalten, dass es immer schon so gehandhabt wurde wie zuvor erwähnt. Der Mieter bezahlt die Badsanierung, die Gemeinde bezahlt die nötigen Wasser- und Abflussleitungen sowie eine Ablöse binnen zehn Jahre nach der Sanierung, sollte der Mieter während dieser Zeit ausziehen. Mir ist nicht bekannt, dass dies jemals anders war. 

Wäre es alternativ möglich, dem betroffenen Paar eine Wohnung zu vermitteln, das bereits über eine Dusche verfügt?
Das Wohnungsamt ist selbstverständlich jederzeit gerne behilflich, Mieter bei der Suche nach einer passenden oder barrierefreien Wohnung bestmöglich zu unterstützen. Es hat zwischenzeitig ein Ortsaugenschein in der betreffenden Wohnung stattgefunden und die Stadtgemeinde befindet sich bereits in Gesprächen mit den Mietern. Ich bin überzeugt, dass es eine gemeinsame und zufriedenstellende Lösung geben wird.

Welche neuen Wohnbauprojekte sind in nächster Zeit geplant? Wie sieht es beispielsweise mit dem Projekt Kirchbichl aus?
Neben dem sich aktuell im Bau befindenden Projekt Reconstructing-Schwemmtratten, wo 30 neue Wohnungen entstehen, wurde auch der positive Baubescheid für 22 neue Wohnungen in der 10.-Oktober-Straße erlassen. Wir hoffen hier auf einen baldigen Baubeginn. Beim Projekt Kirchbichl sind 41 geförderte und zwölf frei finanzierbare Wohneinheiten vorgesehen. Der Antrag für den Wohnbauförderungsbeirat wurde vom Bürgermeister unterschrieben. Wir hoffen auf eine positive Beschlussfassung und Baubeginn im Jahr 2022.

In de 10.-Oktober-Straße werden schon bald 22 neue Wohnungen gebaut.
Wohnungsreferent Stadtrat Jürgen Jöbstl
Anzeige
Sicher und ökologisch mit dem Bus reisen! Unter busdichweg.com finden Sie die besten Angebote.
Video 2

Bereit zum Einsteigen?
bus dich weg! Der Reisebus ist Klimaschützer Nr. 1

bus dich weg! - ist ein junges Franchisesystem für Bus- und Reiseveranstalter jetzt schon 23 mal in ganz Österreich. Komfortabel und ökologisch reisen, muss kein Wiederspruch sein. Mit Österreichs größten Busreiseangebot "bus dich weg!" bist du sicher, bequem und klimafreundlich unterwegs. ÖSTERREICH. Wer klimaschonend reisen möchte, scheitert oft an der mangelnden Information, oder an der verwirrenden Vielfalt an Tipps und Hintergrundwissen. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Wer Spaß daran...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen