Lavanttal
Vergnügen auf Eis in der Heimat

Jana Rabensteiner und Lukas Pirker am Kunsteislaufplatz in St. Andrä
3Bilder
  • Jana Rabensteiner und Lukas Pirker am Kunsteislaufplatz in St. Andrä
  • Foto: RMK
  • hochgeladen von Simone Koller

Kalte Temperaturen lassen Herzen der Eisläufer höher schlagen. Das Lavanttal verfügt heuer über mehr als zehn Plätze.

LAVANTTAL. Durch die permanenten Minusgrade konnten sich die Eismeister im Bezirk heuer bereits ordentlich ins Zeug legen. Im gesamten Lavanttal bestehen rund zehn Eisplätze, wo unter Einhaltung aller Corona-Bestimmungen die Kufen glühen. Aktuell ist nur der Publikumslauf erlaubt, Mannschafts- und Kontaktsportarten sind nicht möglich. Die Lavanttaler WOCHE bietet einen Überblick.

Wolfsberg

Aufgrund der momentanen Lage ist Eislaufen in der Eishalle in Kleinedling nicht möglich. Der ATSV Wolfsberg hat sich bereit erklärt, mit Unterstützung der Gemeinde eine Eisfläche zu schaffen. Derzeit laufen die Vorbereitungsarbeiten, morgen startet auf den ersten 300 Quadratmetern Eisfläche der Betrieb. Eine weitere gleich große Fläche folgt. Von 9 bis 17 Uhr ist die Anlage bei freiem Eintritt geöffnet.

Eismeister Christian Hengstler, ATSV Obmann Otto Wegscheider und Bürgermeister Hannes Primus freuen sich über die feinen Bedingungen.
  • Eismeister Christian Hengstler, ATSV Obmann Otto Wegscheider und Bürgermeister Hannes Primus freuen sich über die feinen Bedingungen.
  • Foto: Stadtgemeinde Wolfsberg
  • hochgeladen von Simone Koller

Oberes Lavanttal

In Reichenfels herrscht auf den beiden Eisplätzen hinter der örtlichen Volksschule täglich Betrieb. Das Flutlicht ermöglicht das Eislaufen bis 21 Uhr. Neben dem Skaterpark in Bad St. Leonhard wurde ebenso eine Eisfläche geschaffen (zum Beitrag). Dort ist die Flutlichtanlage jeden Tag bis 19 Uhr eingeschaltet. Auf den Eislaufplätzen in Kliening und Schiefling kann man ab sofort ebenfalls die Kufen glühen lassen. Beim wohl höchstgelegenen Eislaufplatz des Lavanttals – am Sportplatz beim Bildungszentrum Preitenegg – ist das eisige Vergnügen täglich bis 18 Uhr möglich.

Frantschach-St. Gertraud

Mit dem gestrigen Tag nahm auch der Betrieb beim Eislaufplatz in Frantschach-St. Gertraud Fahrt auf. Am Sportplatz des FC Mondi Frantschach kann man täglich von 9 bis 19 Uhr die Kufen glühen lassen, bei wärmerer Witterung gilt eine Sperre von 12 bis 16 Uhr.

Eismeister Günther Vallant am rund 1.500 Quadratmeter Platz in Frantschach-St. Gertraud.
  • Eismeister Günther Vallant am rund 1.500 Quadratmeter Platz in Frantschach-St. Gertraud.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Simone Koller

St. Andrä

Am Kunsteislaufplatz auf der Loretowiese in St. Andrä ist unter Woche von 9 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr das Vergnügen auf Eis möglich. Samstags und sonntags gelten die Öffnungszeiten von 9 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 18 Uhr. Der Eintritt für Kinder beträgt einen Euro, für Erwachsenen zwei. Kufenflitzer können ebenfalls vor Ort ausgeliehen werden und "Pinguine" stehen für Kinder zur Verfügung.

St. Paul und Granitztal

Die Eisfläche am Sportgelände in St. Paul ist seit letzter Woche für den Publikumslauf geöffnet. Auch im Granitztal startete bereits der Betrieb. Beide Plätze stehen grundsätzlich täglich zwischen 8 und 19 Uhr zur Verfügung, bei zu warmen Temperaturen kann die Eisflächen von 12 bis 16.30 Uhr gesperrt werden – dies wird täglich neu entschieden, Öffnungszeiten gelten laut Aushang vor Ort.

Am Wochenende startet Betrieb auf Eislaufplätzen

Lavamünd und St. Georgen

Da in der Ettendorfer Festhalle aufgrund der Corona-Maßnahmen das Eislaufen nicht möglich ist, wurde heuer erstmals am Mehrzweckplatz des Freizeitgeländes Lavamünd ein Platz geschaffen (zum Beitrag). Für junge Anfänger stehen auch "Pinguine" zur Verfügung. Zwischen 9 und 19 Uhr herrscht täglich Betrieb. In St. Georgen befindet sich beim Sport- und Freizeitgelände ein Eislaufplatz mit Flutlicht, das in den Abendstunden aktiviert wird – Öffnungszeiten variieren.

Die Frau überwies mehrere Tausend Euro ins Ausland.

Klagenfurt
Auf Online-Schwindel hereingefallen: Tausende Euro Schaden

Eine 43-jährige Klagenfurterin verliebte sie über ein online Datingportal in einen im Ausland lebenden Mann. KLAGENFURT.  Im Laufe der über mehrere Wochen andauernden Konversation versprach der angebliche Liebhaber unter anderem nach Österreich zu kommen und die Frau zu heiraten. Daraufhin überwies die Dame immer wieder beträchtliche Geldbeträge an ein ausländisches Konto. Die Bank wurde nach einiger Zeit auf die auffälligen Überweisungen aufmerksam und stoppte diese. Daraufhin überwies die...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen